Messe Analytica

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Analytica 2016:
Analytische Chemiker: Wächter über Umwelt und Gesundheit

Glyphosat ist kein Einzelfall. Viele Substanzen, die wir täglich mit unseren Nahrungsmitteln aufnehmen, stehen wegen ihrer gesundheitlichen Wirkungen in der Diskussion. Und es werden immer mehr. Denn analytische Chemiker entdecken in den meist hochkomplex zusammengesetzten Lebensmitteln immer neue Stoffe, die dann bei und nach der Nahrungsaufnahme im menschlichen Körper direkt biologisch wirksam sind oder Reaktionen eingehen und sich verändern. Einige Beispiele und die aktuelle Forschung darüber werden auf der analytica conference vom 10. bis 12. Mai in München vorgestellt. Diese Tagung läuft parallel zur analytica, der internationalen Leitmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie, auf dem Gelände der Messe München.
 

Erst in den 1960er Jahren erlangten sie langsam die Aufmerksamkeit der Wissenschaftler: die Gifte, die von Schimmelpilzen produziert werden, die Mykotoxine. Eine Vielzahl solcher Stoffe wurde bislang entdeckt und ihre toxischen Wirkungen untersucht. Das Spektrum reicht von hepatotoxischen und karzinogenen über mutagene, zytotoxische und neurotoxische bis hin zu antibiotischen Wirkungen. Aber diese Stoffe erfahren auch chemische Veränderungen, ausgelöst von lebenden Organismen, also Pflanzen und Tieren, oder aber durch die Lebensmittelverarbeitung, sei es in der Küche oder in der Industrie. Über die Bildungsmechanismen und die toxische Relevanz solcher modifizierten Mykotoxine weiß man z.Zt. nur wenig. Allerdings beweisen verlässliche Daten aus analytischen Untersuchungen von Lebensmittelproben ihre Existenz.

...mehr

Analytica 2016:
Große Bühne für den Wissenschafts-Nachwuchs

Die analytica (10.–13. Mai, Messe München) ist nicht nur die bedeutendste Plattform für wissenschaftliche Koryphäen und namhafte Gerätehersteller im Bereich Labortechnik, Analytik und Biotechnologie. Auch für den Branchen-Nachwuchs ist sie die erste Adresse für fundierte Fachinformationen sowie eine lohnende Kontaktbörse für den Berufseinstieg und die weitere Karriere. Nun haben auf der analytica drei junge Wissenschaftler die Möglichkeit, sich bei einem Science Slam vor Publikum zu beweisen.


Bei dem aus Deutschland stammenden Format Science Slam – einem Wissenschaftswettbewerb auf der Bühne – können junge Wissenschaftler in unterhaltsamen 10-Minuten-Vorträgen vor Publikum ihre aktuellen Forschungsarbeiten vorstellen. Hilfsmittel – ob PowerPoint-Präsentation, Requisiten oder Live-Experimente – sind erlaubt. Ziel ist es, mit wissenschaftlichen Themen Kopf und Herz der Zuschauer zu erreichen, denn das Publikum bildet die Jury und entscheidet durch Punktwertung, wer am besten war und sein Thema besonders verständlich präsentiert hat. 

...mehr

Analytica 2016:
So wichtig wie noch nie

Verunsichert unser Mehr an Wissen uns immer mehr? Bestes Beispiel sind die Lebensmittel. Was darin an natürlichen Stoffen enthalten ist, interessiert den gesundheitsbewussten Bürger ebenso wie die durch menschliche Aktivitäten eingetragenen Stoffe – man nehme nur Glyphosat. Doch woher kommt das Wissen, was in welchen Mengen in den Lebensmitteln enthalten ist? Die Antworten liefert uns die Analytische Chemie, die vom 10. bis 13. Mai im Rahmen der analytica auf dem Münchener Messegelände im Mittelpunkt steht. Parallel zur weltgrößten Messe der Laborbranche läuft bis zum 12. Mai die analytica conference.



Einen Schwerpunkt der analytica conference bilden die analytischen Trenntechniken, und das ist kein Wunder. Bevor man nämlich genau bestimmen kann, welche Stoffe in einem komplexen Substanzgemisch vorhanden sind – also beispielsweise die Aromastoffanalyse, um dem Charakter eines Weines auf die Spur zu kommen – müssen die Stoffe voneinander getrennt werden, die zudem oft nur in sehr geringen Mengen enthalten sind. Und das gilt für Pflanzenextrakte genauso wie für Kohlenteer. 

 

...mehr

Analytica 2016:
Im Fokus: Neueste Technologien der Lebensmittel- und Kunststoffanalytik sowie der Bio- und Genanalytik

In wenigen Wochen ist es soweit: Die analytica, die weltweit größte Messe für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie, öffnet ihre Tore. Vom 10. bis 13. Mai werden die Besucher in einer einzigartigen Zusammenstellung das komplette Spektrum der technologischen Innovationen sowie neueste Geräte und Trends der Branche erleben. Wie ein roter Faden ziehen sich die Schwerpunktthemen Lebensmittel- und Kunststoffanalytik sowie Bio- und Genanalytik durch die Ausstellung, die analytica conference und das Rahmenprogramm der internationalen Leitmesse.


Die Lebensmittelanalytik hat heute eine so große Bedeutung wie nie zuvor. Denn die auf Lebensmittelverpackungen gemachten Angaben müssen den Inhalts- und Zusatzstoffen entsprechen und deklarierte Angaben eindeutig nachprüfbar sein. Auch pathogene Keime, Rückstände wie Pestizide oder Schwermetalle oder die Herkunft von Rohmaterialien müssen nachgewiesen werden können. Die analytica zeigt zu diesen Herausforderungen passende Lösungen. So eröffnen beispielsweise in der Pestizidanalytik Mikroplasmen als Alternative zur Electrospray-Ionisierung in der LC/MS-Kopplung neue Detektionspotentiale. 

...mehr

Analytica 2016:
Das Labor der Zukunft ist Gegenwart auf der analytica in München

Die Digitalisierung unserer Gesellschaft und der Industrie ist in aller Munde. Auch auf das Labor wird sie einen massiven Einfluss nehmen. Wo die Herausforderungen für Hersteller und Anwender liegen, worin sich Chancen zeigen und welche aktuellen Lösungen es für das intelligente Labor bereits gibt, erfahren Besucher auf der analytica vom 10. bis 13. Mai 2016 in München. 


Die zunehmende Komplexität der Laborprozesse erfordert in Zukunft den Einsatz von integrierten Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen. Ziel ist es, manuelle Abläufe in automatisierte Prozesse zu transferieren und in bestehende Laborinformationsmanagementsysteme (LIMS) zu integrieren. Gerade im wachstumsorientierten Industrielabor geht es aber auch darum, die Effizienz zu verbessern, Strukturen zu optimieren und die Flexibilität zu erhöhen. Modernste hochauflösende kommunikationsfähige Analysensysteme, funktionelle Automatisierungslösungen zur Sicherung von Reaktionsparametern und Produktqualität sowie eine schnelle Datenverfügbarkeit und effiziente Datenverwaltung sind dafür die Voraussetzung. 

...mehr

analytica 2014: Ausstellerstimmen

Ausstellerstimmen zu analytica 2014

Stefanie Dörflinger, Leiterin Marketing- Kommunikation, LAUDA DR. R. WOBSER, Deutschland
"Die analytica ist für uns ein sehr wichtiger Kontaktpunkt, um mit unseren Kunden ins Gespräch zu kommen – intensiv und auf Augenhöhe."

...mehr

analytica 2014 schließt mit Spitzenergebnis in allen Bereichen

Trotz Pilotenstreiks strömten Besucher aus aller Welt in den vergangenen vier Tagen auf das Münchner Messegelände

Der Grund: die 24. analytica. Der Branchentreff für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie lockte über 34.400 Besucher nach München (Vgl. 2012: 30.481). Einen Rekord erzielte die Messe bei den Ausstellern – 1.142 Unternehmen aus 40 Ländern waren vor Ort, ein Plus von 11,3 Prozent.

...mehr

Analytica 2014: analytica schließt mit Spitzenergebnis in allen Bereichen

analytica schließt mit Spitzenergebnis in allen Bereichen

Trotz Pilotenstreiks strömten Besucher aus aller Welt in den vergangenen vier Tagen auf das Münchner Messegelände. Der Grund: die 24. analytica. Der Branchentreff für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie lockte über 34.400 Besucher nach München (Vgl. 2012: 30.481). Einen Rekord erzielte die Messe bei den Ausstellern – 1.142 Unternehmen aus 40 Ländern waren vor Ort, ein Plus von 11,3 Prozent.

...mehr

Analytica 2014: Ausstellerstimmen

Stefanie Dörflinger, Leiterin Marketing- Kommunikation, LAUDA DR. R. WOBSER, Deutschland

"Die analytica ist für uns ein sehr wichtiger Kontaktpunkt, um mit unseren Kunden ins Gespräch zu kommen – intensiv und auf Augenhöhe."

Dr. Eva Ehrentreich-Förster, Head of Department Microarrays & Biochip Technology, Fraunhofer IBMT, Deutschland
"Mit der analytica 2014 sind wir rundum sehr zufrieden. Synergieeffekte entstehen für uns unter anderem durch die Qualität der anderen Aussteller, die in unserer Halle platziert sind und die relevante Besucher in die Halle ziehen. Die analytica ist wichtig für uns, weil bei Fraunhofer analytische und diagnostische Fragestellungen behandelt werden, die wir auf der Messe einem interessierten Fachpublikum präsentieren können."

...mehr

Analytica 2014: Wasserchemiker auf der Suche nach Unbekanntem

Im Fokus der Wasseranalytiker stehen derzeit Pharmaka, Kontrastmittel aus der medizinischen Anwendung, UV-Filter aus Sonnenschutzmitteln und Biozide, also Mittel gegen Schadorganismen wie Insekten, Pilze oder Mikroben.

Aus welchen Gründen die Wissenschaftler welche Substanzen im Visier haben und womit man die Stoffe auf ihrem Weg vom Abwasser über die Gewässer ins Trinkwasser am besten verfolgen kann, wird im Rahmen der analytica Conference 2014 am ersten Konferenztag, dem 1. April, erläutert.

...mehr

Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

1-10 von 27 nächste Seite >>