Messe CeMAT

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

CEMAT 2018:
CeMAT Foren mit prominenten Rednern

CeMAT Foren mit prominenten Rednern

CeMAT 2018

Mit Günther Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal, hat die CeMAT einen weiteren prominenten Redner für das Logistics 4.0 Forum gewonnen. Er spricht dort am Messemontag, von 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr.

Eröffnet wird das Forum von Professor Dr. Michael ten Hompel, Inhaber des Lehrstuhls für Förder- und Lagerwesen an der Universität Dortmund und geschäftsführender Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML. Sein Vortrag trägt den Titel "Logistik 4.0: Die Welt wird sich auf den Kopf stellen – weil sie es kann": 2018 stehen alle Technologien zur Verfügung, um die vierte industrielle Revolution Wirklichkeit werden zu lassen. Die Logistik als die bewegende Instanz der vierten industriellen Revolution wird dabei eine entscheidende Rolle spielen. Aus Staplern werden autonome Fahrzeuge, aus Kisten cyberphysische Systeme und die klassische Transport- und Warenwirtschaft wird zur Plattformökonomie. Der Startschuss zum internationalen Wettbewerb ist gefallen und gewinnen wird, wer die digitalen Technologien am schnellsten in neue, nutzvolle Geschäftsmodelle umsetzt.

...mehr

CeMAT 2018:
Zukunftstechnologien für die Intralogistik

Zukunftstechnologien für die Intralogistik

Cemat 2018

Die VDMA Fachverbände Fördertechnik und Intralogistik sowie Software und Digitalisierung unterstützen das Forenprogramm der CeMAT 2018. Gemeinsam mit bedeutenden Branchenpartnern wie der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e. V., dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, dem EHI Retail Institute sowie mit der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Technische Logistik e. V. (WGTL) zeigen die VDMA-Fachverbände auf, welche Trends und Technologien Logistik 4.0 ermöglicht.

Die Zukunft der Intralogistik ist digital und vernetzt. Verschiedene Produkte entwickeln sich bereits stark in Richtung autonomer intelligenter Systeme. So gehören fahrerlose Transportsysteme und -fahrzeuge bereits heute zum gewohnten Anblick in Lagern und Produktionsstätten weltweit. Neue Methoden der Navigation sowie eine immer ausgereiftere Sensorik sorgen für Effizienz und Prozessautomation in Produktion und Lagerlogistik weltweit. Welchen Mehrwert bieten sie Anwendern? Welche technischen Neu- und Weiterentwicklungen gibt es? Antworten auf diese und weitere spannende Fragen geben Experten aus der Forschung sowie Anwender und Hersteller auf der CeMAT im Logistics Solutions Forum in Halle 21.

...mehr

CEMAT 2018:
CeMAT Port Technology Conference 2018

CeMAT Port Technology Conference 2018

ceMAT 2018

Die Digitalisierung verändert stark unsere Arbeitsweise. Roboter arbeiten Hand in Hand mit Menschen oder fahren autonom durch Lagerhallen. Technologien wie Augmented Reality und Virtual Reality verbinden den Mitarbeiter mit der Fabrik während Exoskelette ihn bei der Arbeit unterstützen. Energieverbraucher werden Energieversorger.

Leistungsfähige See- und Binnenhäfen sind bedeutende Schnittstellen im intermodalen Verkehr für Industrie und Handel. Nach Einschätzung von Experten aus der Industrie und der Verkehrswirtschaft fallen 40 bis 50 Prozent der Kosten internationaler und interkontinentaler Transporte in den Häfen an. Mit der Umsetzung konsequenter Digitalisierungsstrategien in Richtung eines "electronic handshake" ließen sich beim Austausch der Güter zwischen Binnen- und See-Verkehrsträgern enorme Einsparpotenziale realisieren und neue Services erschließen. Industrie- und Handelsunternehmen fordern bereits seit einigen Jahren, dass die Vernetzung im Sinne von "Industrie 4.0" auch bei den Logistikdienstleistern und Häfen fortgesetzt werden muss.

...mehr

CEMAT 2018:
Die nächste Stufe von Industrie 4.0

Die nächste Stufe von Industrie 4.0

CEMAT 2018

Die digitale Vernetzung von Industrie, Energie und Logistik nimmt Fahrt auf. Branchengrenzen verschwimmen, die Produktivität steigt, neue Geschäftsmodelle entstehen. Im April 2018 zünden HANNOVER MESSE und CeMAT die nächste Stufe von Industrie 4.0. Die Digitalisierung in der Produktion, vernetzte Energiesysteme und intelligente Logistik-Lösungen werden die Art und Weise wie wir arbeiten, wirtschaften und leben radikal verändern.

Der Mensch und die Maschine – das sind die Grundpfeiler der Fabrik der Zukunft. Ihr ganzes Potenzial spielen sie allerdings erst mit der Vernetzung aus. "Das Zusammenspiel von Automatisierungstechnik, Plattformen und maschinellem Lernen hebt Industrie 4.0 auf die nächste Stufe", sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG. "Unter dem Leitthema 'Integrated Industry – Connect & Collaborate' erleben die Besucher aus aller Welt, wie die Vernetzung in der Industrie ganz neue Formen des Wirtschaftens, des Arbeitens und der Kollaboration schafft. Das Ergebnis: mehr Produktivität, zukunftsfähige Arbeitsplätze und neue Geschäftsmodelle."

...mehr

CEMAT 2018:
Wissensplattform für Logistiker und Supply Chain Manager

Wissensplattform für Logistiker und Supply Chain Manager

CEMAT 2018

In diesem Jahr geht die CeMAT erneut mit einem exzellenten Forenprogramm an den Start. Mit bedeutenden Branchenpartnern wird die CeMAT zeigen, welche Möglichkeiten Logistik-4.0-Konzepte bieten und welche Best-Practice-Lösungen es bereits heute gibt.

"Im Zusammenspiel mit der HANNOVER MESSE schaffen wir eine einzigartige Wissensplattform für die Digitalisierung der Supply Chain. Mit so vielen Best-Practice-Lösungen und Innovationen wie nirgendwo sonst auf der Welt", sagt Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG.

...mehr

CEMAT 2018:
VDMA: Intralogistik mit Schlüsselrolle für Industrie 4.0

VDMA: Intralogistik mit Schlüsselrolle für Industrie 4.0

CEMAT 2018

Digitalisierung in der Intralogistik ist ein Top-Thema der kommenden Leitmesse der Intralogistik CeMAT. Zugleich hat die Intralogistik eine Schlüsselrolle für die Umsetzung der Industrie 4.0, auf dem Weg hin zu einer vernetzten Produktion.

Digitalisierung in der Intralogistik ist ein Top-Thema der kommenden Leitmesse der Intralogistik CeMAT. Zugleich hat die Intralogistik eine Schlüsselrolle für die Umsetzung der Industrie 4.0, auf dem Weg hin zu einer vernetzten Produktion. Vor diesem Hintergrund präsentieren sich CeMAT und HANNOVER MESSE in diesem Jahr erstmals gemeinsam vom 23. bis 27. April auf dem Messegelände in Hannover.

...mehr

CeMAT 2016:
CeMAT ab 2018 alle zwei Jahre zeitgleich zur HANNOVER MESSE

Mit rund 1 000 Ausstellern aus aller Welt ist die CeMAT die international führende Messe einer stark wachsenden Branche, die 2015 allein in Deutschland ein Produktionsvolumen von 20,1 Milliarden Euro erreichte. Treiber des Wachstums sind insbesondere der Online-Handel und die vernetzte Produktion. Dabei werden an die Intralogistik hohe Anforderungen gestellt:

 

Sie muss intelligent, vernetzt, hochflexibel, transparent, schnell und effizient sein. In der modernen Produktion ist immer häufiger "Losgröße 1" gefragt, ebenso wie jede Bestellung im Online-Handel individuell ist. In beiden Fällen erwarten Kunden vor allem Schnelligkeit bei sinkenden Kosten. Das ist nur mit neuen Konzepten im Gesamtkontext von Industrie 4.0 möglich und erfordert eine enge und intelligente Vernetzung von Produktion und Logistik. 

 

...mehr

CeMAT 2016:
CeMAT-Foren: vielfältig und informativ

Mit einem abwechslungsreichen und informativen Foren-Programm bietet die CeMAT an allen vier Messetagen spannende Denkanstöße und einen hohen Nutzwert für Besucher.

 

Denn sie haben die Möglichkeit, nach praxisnahen Vorträgen direkt mit den Referenten in Kontakt zu treten. Damit wird der direkte Austausch zwischen Anbietern und Anwendern intralogistischer Lösungen erleichtert. Eine kleine Auswahl:

 

 
 

...mehr

CeMAT 2016:
CeMAT setzt auf intelligente Vernetzung

Wenn sich am 31. Mai die Tore der CeMAT öffnen, dann präsentieren rund 1 000 Aussteller aus 44 Ländern an vier Tagen die Produktvielfalt und Leistungsstärke der Intralogistik.

 

"Mehr als die Hälfte der Aussteller kommt aus dem Ausland, das belegt die nochmals gestiegene hohe Internationalität der CeMAT", sagt Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG. Von den 540 internationalen Ausstellern kommen die meisten aus Italien, China, Belgien, den Niederlanden, Frankreich und der Türkei. Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr die Trendthemen "Digitalisierung" und "Industrie 4.0". Unter dem Leitthema "Smart Supply Chain Solutions" zeigen die Intralogistik-Hersteller, wie Logistikketten künftig vernetzt und automatisiert gesteuert werden. Dabei steht der neu geschaffene Ausstellungsschwerpunkt "Logistics IT und Automation" im Mittelpunkt.

 

 

 

...mehr

CeMAT 2016:
Premiere der APEX Asia in 2017

Die KHL Group und IPI werden erstmals in Asien einen Ableger der beliebten APEX – Fachmesse für Arbeits- und Hebebühnen – veranstalten. Die Premiere der APEX Asia ist für November 2017 im Shanghai New Exhibition Centre als Parallelveranstaltung zur CeMAT ASIA geplant. Die APEX Asia ist ein Ableger der etablierten europäischen APEX, die vom 2. bis zum 4. Mai 2017 im niederländischen Amsterdam RAI Convention Centre ausgerichtet wird.

 

Asien, und dort insbesondere China, zählt zu den am schnellsten wachsenden Märkten für Arbeits- und Hebebühnen weltweit. Die APEX Asia ist der Schauplatz, an dem Hersteller und Händler Einkäufern und Nutzern des gesamten Kontinents ihre neuesten Entwicklungen präsentieren. Die APEX Asia wird parallel zur CeMAT ASIA – Asiens führende Messe für Intralogistik und Supply-Chain-Management – ausgerichtet. So können die 70 000 Besucher der CeMAT ASIA auch den Ausstellern auf der APEX einen Besuch abstatten. Die APEX Asia befindet sich in Halle 5 der CeMAT ASIA. Besucher der APEX Asia und der CeMAT ASIA haben mit einem Ticket Eintritt zur jeweils anderen Messe.

 

...mehr

Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

1-10 von 29 nächste Seite >>