Messe AMB

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

AMB 2018:
AMB-Team verstärkt sich

AMB-Team verstärkt sich

AMB 2018

AMB in eigener Sache / Fit für das AMB-Jahr 2018

Mit neuer Besetzung startet das AMB-Projektteam ins Messejahr 2018: Florian Schmitz wechselt nach dem Austritt von Sabrina Sledzinski mit sofortiger Wirkung zur AMB. Als Projektleiter verantwortet Schmitz künftig den Bereich Werkzeugmaschinen der internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung. Er komplettiert das Messeteam mit Romy Arnold, Projektleiterin Präzisionswerkzeuge und Peripherie sowie Nadine Trester, Projektreferentin AMB.

...mehr

AMB 2018:
AMB 2018 mit Digital Way

AMB 2018 mit Digital Way

AMB 2018

Neue Sonderschau und Kongress veranschaulichen digitale Wege in der Produktion / Exklusiver Fachkongress und Begleitausstellung

Die AMB demonstriert in diesem Jahr mit der am 18. und 19. September stattfindenden Sonderschau „Digital Way“ und dem angeschlossenen Kongress, wie Industrieunternehmen mithilfe aktueller Informationstechnologie die Potenziale der Digitalisierung heben können. „Mit diesem neuen Format unterstreicht die AMB ihre Position als Leitmesse der Metallverarbeitenden Industrie. Alle sprechen von der Digitalisierung – mit dem Digital Way wollen wir zeigen, wie Geschäfts- und Produktions-Prozesse ganz konkret optimiert werden können und welche digitalen Geschäftsmodelle es gibt“, erläutert Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der Geschäftsführung der Messe Stuttgart.

...mehr

AMB 2018:
Digitalisierung in der Zerspanung schreitet voran

Digitalisierung in der Zerspanung schreitet voran

AMB 2018

Weg zur Vernetzung führt über offene Schnittstellen / AMB-Sonderschau und Kongress„Digital Way“ unterstützt die Fertigungsbranche

Auf dem Weg zur Digitalisierung bilden die Schnittstellen der Betriebsmittel quasi das Nadelöhr der Vernetzung. Für Industrie 4.0 müssen die anfallenden Daten nicht nur erfasst, sondern auch herstellerübergreifend weitergegeben werden. Standardisierung ist der einzige Weg, diese Hürde zu nehmen. Sie wird eines der Themen auf der neuen Sonderschau und Kongress dem „Digital Way“ auf der AMB, der internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung im kommenden Jahr vom 18. bis 22. September in Stuttgart, sein.

...mehr

AMB 2016:
MM MaschinenMarkt prämiert Innovationen auf der AMB

Bereits zum dritten Mal hat das Industriemagazin MM MaschinenMarkt den Innovationspreis MM-Award im Rahmen der AMB, internationale Ausstellung für Metallbearbeitung (13. – 17. September 2016), in Stuttgart verliehen. Am Abend des ersten Messetags ehrte die Redaktion in einer feierlichen Preisverleihung im ICS Internationales Congresscenter Stuttgart herausragende Innovationen der Branche. 

Die zahlreichen Einreichungen der AMB-Aussteller wurden von der Jury nach Innovationsgrad und Nutzen der Entwicklung für Anwender, Umwelt und Gesellschaft ausgewählt. Der begehrte MM-Award wurde in insgesamt acht Kategorien verliehen. Darüber hinaus wurde ein MM-Award als Sonderpreis verliehen.

...mehr

AMB 2016:
AMB Experten Lounge powered by mav

Wertvolle Informationen abseits des Messetrubels liefert die AMB Experten Lounge auf der AMB, der Internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung (13. bis 17. in Stuttgart). Organisiert von der Fachzeitschrift mav, stellen zwölf Technologieführer an sechs Halbtagen auf der Galerie der Oskar Lapp Halle (Halle 6) neueste Entwicklungen vor. Dabei geht es um ressourceneffiziente Produktion, innovative Bearbeitungskonzepte und Effizienzsteigerung durch Digitalisierung.

„Wir geben mit der Experten Lounge erstmals auf der AMB die Möglichkeit, besonders erklärungsbedürftige Themen aufzugreifen und vorzustellen“, erklärt Holger Röhr, Chefredakteur der „mav Innovation in der spanenden Fertigung“. Das Besondere an der Lounge, der Name sagt es: Die Referenten stehen im Anschluss an ihren Vortrag in eigens eingerichteten Sitzecken zum vertiefenden Gespräch zur Verfügung. „Wir sehen uns mit diesem Konzept als Mittler zwischen demjenigen, der ein Produkt entwickelt hat, und dem, der es einsetzen soll.“

 

 

 

 

...mehr

AMB 2016:
PTW-Innovationstour für den schnellen Blick in die Zukunft

Die Zukunft der Fertigung in einer Stunde. Das gibt es nur auf der AMB Internationale Messe für Metallbearbeitung vom 13. bis 17. September in Stuttgart. Möglich macht das eine Kooperation der Messe Stuttgart mit dem Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) der TU Darmstadt. Geführt durch sechs Cluster sieht der AMB-Besucher in Halle 5, Stand D32, konzentriert alle wichtigen Trends. Auf besonderes Interesse stoßen dabei neben Industrie 4.0 die Themen additive Fertigung und Energieeffizienz.

Der typische AMB-Besucher hat meist nur einen Tag Zeit, sich über die neuesten Entwicklungen rund um die Zerspanung zu informieren. „Wir bieten ihm einen Blick in Zukunft in nur einer Stunde“, beschreibt Professor Dr.-Ing. Eberhard Abele, der Leiter des PTW, das Ziel der „Innovationstour Metallbearbeitung“. Für die praxisgerechte Aufbereitung der sechs Themencluster sorgen zahlreiche Partner aus der Industrie auf dem 540 Quadratmeter großen Stand mitten in der Maschinenhalle 5.

 

 

...mehr

AMB 2016:
Stuttgart bildet Epizentrum für Metallberarbeitung

Mit der Eröffnungspressekonferenz um 11 Uhr am 13. September 2016 ist der mediale Startschuss zur AMB 2016 gefallen. Indes strömten bereits seit dem Morgen unablässig Fachbesucher aus metallbearbeitenden Betrieben in die neun Messehallen auf dem Stuttgarter Messegelände.

Ulrich Kromer, Sprecher der Geschäftsführung Messe Stuttgart: „Mehr geht nicht! Trotz gleichbleibender Fläche von 105.200 Quadratmeter Bruttofläche konnten wir mit 1.469 Unternehmen (plus acht Prozent) mehr Aussteller auf dem Gelände unterbringen. Das liegt daran, dass Gemeinschaftsstände und Sonderschauen mehr Mitaussteller angemeldet haben und wir bisher ungenutzte Flächen mit kreativen Konzepten bespielen können. Die AMB setzt damit ein deutliches Zeichen an die Wirtschaft. Der Maschinenbau strahlt ungebrochen und zielt auf einen guten konjunkturellen Jahresabschluss.“

 

 

 

 

...mehr

AMB 2016:
Techniktrends bei Werkzeugmaschinen

Leistungssteigerung oder Digitalisierung, was zählt mehr auf der AMB, der Internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung, die vom 13. bis 17. September 90.000 Branchenvertreter nach Stuttgart führen wird? Die Antwort:  Beides muss in Zukunft im Einklang stehen. Denn wo sich Maschinen und Werkzeuge immer mehr dem technisch Machbaren nähern, rückt der Gesamtprozess der Fertigung in den Fokus. Und so sind in Stuttgart Maschinentechnik und Digitalisierung auf den meisten Ständen gleichermaßen Thema.

„Erfolgreich werden wir im Weltmarkt nur bleiben, wenn die Produkte weiterhin technisch führend sind und durch weiterentwickelte und zusätzliche Dienstleistungen ergänzt werden.“ Das verkündete Mitte des Jahres Hans-Jürgen Prokop, Vorsitzender des VDW Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (Halle 5, Stand A12) anlässlich des 125-jährigen Bestehens. Doch es scheint die Grenze des technisch Machbaren näher zu rücken. Angesichts des hohen technischen Reifegrades der Maschinen bestünde laut Prokop eine Herausforderung in der Ausweitung des Dienstleistungsangebots mit verbessertem Kundennutzen.

 

 

 

 

...mehr

AMB 2016:
Software für Werkzeugmaschinen

An der Digitalisierung kommt niemand vorbei. Manche Hersteller von Werkzeugmaschinen stellt das vor Probleme. Die Software, die sie bisher benötigten, saß zumeist in der zugelieferten Maschinensteuerung. Aber wie im zukünftigen Internet der Dinge bestehen, wenn alle Komponenten ein Stück Software mitbekommen und die Steuerung in die Cloud wandert? Antworten gibt die AMB Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung vom 13. bis 17. September in Stuttgart. Speziell in Halle 4 zeigen die Hersteller von Software, Engineering, Steuerungen und Antrieben Lösungen auf dem Weg zu Industrie 4.0.

Bitkom, der Branchenverband der Softwarehersteller, fragt jährlich seine Mitglieder, was wichtig ist. Ergebnis 2016: IT-Sicherheit, Cloud-Computing und gleich an dritter Stelle Industrie 4.0, direkt gefolgt von Big Data und dem Internet der Dinge. „Es geht um Daten und Vernetzung“, erklärte Bitkom-Chefvolkswirt Dr. Axel Pols kürzlich im Interview. „Wir befinden uns mitten in einer umfassenden digitalen Transformation“. Konsequenz für die Unternehmen: Digitalisierung macht zwar die Geschäftsprozesse effizienter, führt aber auch dazu, dass sich Geschäftsmodelle verändern und neue entstehen. Das kann stahlgewohnte Maschinenbauer vor Probleme stellen.

 

 

 

 

...mehr

AMB 2016:
Etablierte Bearbeitungsverfahren hinterfragen

Es erinnert an das Rennen zwischen dem Hasen und dem Igel: Werkstoffe werden immer fester, zäher, widerstandfähiger. Dennoch gelingt es den Herstellern von Präzisionswerkzeugen immer wieder, oft in Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten, auch anspruchsvollste Materialien nach relativ kurzer Zeit wirtschaftlich zu zerspanen.

Den Beweis liefert die AMB Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung vom 13. bis 17. September in Stuttgart, auf der knapp 500 Präzisionswerkzeugehersteller ihre Produkte präsentieren. Im Interview erläutert Professor Dr.-Ing. Dirk Biermann, Leiter des Instituts für Spanende Fertigung (ISF) der Technischen Universität Dortmund, die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen rund ums Werkzeug.

...mehr

Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

1-10 von 33 nächste Seite >>