Messe InnoTrans

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

InnoTrans 2016:
Eröffnung mit Bundesverkehrsminister Dobrindt und EU-Kommissarin Bulc

Wenn die InnoTrans 2016 am 20. September startet, ist die Elite der Branche mit dabei. Zur Eröffnungsveranstaltung der elften InnoTrans-Ausgabe versammeln sich mehr als 1.000 nationale und internationale Spitzenvertreter aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft im Palais am Funkturm. Neben der EU-Kommissarin für Verkehr, Violeta Bulc, und dem Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, sind auf dem Event zahlreiche Verkehrsminister sowie Top-Manager von Bahnherstellern und -betreibern aus der ganzen Welt geladen.

Das Veranstaltungsmotto in diesem Jahr lautet: „Mobility 4.0“. Damit greift die InnoTrans ein brandaktuelles Thema der Branche auf. Violeta Bulc und Alexander Dobrindt geben den Gästen in ihren einführenden Statements Einblick in die nationale und europäische Perspektive.

 

 

 

...mehr

InnoTrans 2016:
Frei- und Gleisgelände zeigt 123 brandneue Fahrzeuge

Heute auf der InnoTrans – morgen auf der Schiene. Gemäß diesem Motto präsentieren internationale Fahrzeughersteller auf dem Frei- und Gleisgelände 123 Fahrzeuge der neuesten Generation. Auf 3.500 Metern Gleis begegnen den Fachbesuchern vom 20. bis 23. September innovative Modelle und Weltpremieren aus allen Bereichen der Schienentechnologie: von Untergrund- und Straßenbahnen über einen schwergewichtigen Tragschnabelwaggon und Niederflurzüge mit Diesel-Elektroantrieb bis hin zu Hochgeschwindigkeitszügen.

Stadler Rail aus der Schweiz präsentiert beispielsweise den neuen Zug EC250 „Giruno“, der ab 2017 von den schweizerischen Bundesbahnen (SBB) in Betrieb genommen und ab 2019 durch den Anfang Juni eröffneten Gotthard-Basistunnel fahren wird. Siemens stellt seinen Hochgeschwindigkeitszug „Velaro Türkei“ sowie die Untergrundbahn „Metro Riad“ für die saudische Hauptstadt vor, die speziell auf die klimatischen Verhältnisse der Region ausgelegt ist. Vom französischen Konzern Alstom wird unter anderem ein emissionsfreier Regionalzug mit Brennstoffzellen-Antrieb zu sehen sein.

 

 

 

 

...mehr

InnoTrans 2016:
Feuerwerk an Innovationen und Premieren auf der InnoTrans 2016

Ein wahres Innovations-Feuerwerk an Premieren, Neu- und Weiterentwicklungen brennen die Aussteller zur InnoTrans 2016 vom 20. bis 23. September auf dem Berliner Messegelände ab. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt, gut zwei Wochen vor Messebeginn, haben 114 Aussteller insgesamt 131 Weltpremieren angekündigt.

Siemens zum Beispiel stellt auf der Messe „Mireo“ vor, die neue Regional- und Pendlerzug-Plattform, die speziell für den stetig wachsenden Mobilitätsbedarf entwickelt wurde. Bombardier Transportation wartet gleich mit zwei Weltpremieren auf: der modularen Fahrzeug-Plattform für den neuen „TALENT 3“ und der Metro „MOVIA Maxx“, die sich individuell den jeweiligen Wünschen und Anforderungen der Betreiber anpassen lässt.

...mehr

InnoTrans 2016:
InnoTrans Convention und Rail Leaders‘ Summit: Diskutieren, was bewegt

Die Fachbesucher der kommenden InnoTrans erwartet auf dem Berliner Messegelände neben einem umfassenden Ausstellungsangebot auch ein vielseitiges Rahmenprogramm – die InnoTrans Convention. In kurzen und konzentrierten Diskussionsrunden beleuchten internationale Experten vom 20. bis 23. September aktuelle Trends und innovative Tendenzen der Branche.

Den Auftakt macht am Eröffnungstag der hochkarätig besetzte Rail Leaders‘ Summit. Hier diskutieren Verkehrsminister, Vorstandsvorsitzende von Eisenbahn- und Infrastrukturbetreibern sowie Vertreter aus Industrie und Verbänden zum Thema „Innovation im digitalen Zeitalter – Die Eisenbahn stellt sich der Zukunft!“.

...mehr

InnoTrans 2016:
Spannender Blick in die Visionen der Zukunft: Future Mobility Park auf der InnoTrans 2016

Mit Schallgeschwindigkeit von Stadt zu Stadt durch eine Röhre rasen, in vernetzten fahrerlosen Fahrzeugen befördert werden – sieht so der Verkehr der Zukunft aus? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Fachbesucher vom 20. bis 23. September auf der InnoTrans 2016. Im Future Mobility Park und in den Messehallen stellen kreative Visionäre und Unternehmen aus Ländern wie Italien, Deutschland, der Schweiz, Weißrussland und den USA ihre futuristischen Ideen vor. Der Future Mobility Park befindet sich im Übergang von Halle 20 zu Halle 21.

Drei Unternehmen zeigen den Hyperloop

Mit dabei sind die US-amerikanischen Visionäre von Hyperloop Transportation Technologies (Future Mobility Park) und Hyperloop One (Halle 3.2) sowie TransPod aus Kanada (Halle 2.2). Sie alle präsentieren ihre Konzepte vom Hyperloop. Das Röhrentransportsystem mit über 1.200 Stundenkilometern soll zwischen Los Angeles und San Francisco entstehen. Ideengeber Elon Musk hatte Branchenentwickler weltweit dazu aufgerufen, sein Konzept vom Hyperloop umzusetzen. In der Speakers‘ Corner halten Hyperloop One und Hyperloop Transportation Technologies ebenfalls Vorträge zum Thema.

 

...mehr

InnoTrans 2016:
Karriereantrieb für den Nachwuchs

Studenten, Auszubildende und Jobanfänger können sich auf der kommenden InnoTrans über ihre berufliche Zukunft in der globalen Verkehrsbranche informieren. Zahlreiche Aussteller, darunter internationale Global Player und mittelständische Firmen, locken vom 20. bis 23. September mit vielfältigen Berufsbildern und Aufstiegschancen. 

Als internationale Leitmesse für Verkehrstechnik liefert die InnoTrans den weltweit besten Einblick in die Innovationskraft der Branche. Gleichzeitig gibt sie den Studenten vor und während der Messe zahlreiche Services an die Hand, um in den 41 Messehallen den Traumjob zu finden.

...mehr

InnoTrans 2016:
Innovative Tunnelbautechnik und fachlicher Wissenstransfer auf der InnoTrans 2016

Die Fehmarnbeltquerung, der Brenner-Basistunnel und das Verkehrsprojekt Crossrail sind Beispiele für die Arbeit, die in den nächsten Jahren vor den Tunnelbauern aus aller Welt liegt. Welche Leistungskraft hinter solchen Tunnelvorhaben steckt, zeigt die globale Tunnelbranche mit mehr als 450 Produkten auf der InnoTrans 2016. Das Segment Tunnel Construction bündelt vom 20. bis 23. September ein breites Portfolio für den Neubau und die Instandhaltung von Tunneln: von Baumaterialien, Brandschutz- und Belüftungssystemen über Tunnelbohrmaschinen und -techniken bis hin zu Kommunikations- und Sicherheitstechniken sowie Reinigungssystemen und Elektroinstallationen.

Die etwa 180 Kilometer lange Regionalexpresslinie Crossrail, die ab 2018 den Osten Londons mit dem Westen verbinden soll, wird in Halle 5.2 von der deutschen Firma Herrenknecht veranschaulicht. Der langjährige InnoTrans-Aussteller informiert anhand eines Modells über seine Vortriebsmaschinen, die für das Projekt 41 Kilometer lange Tunnelröhren durch den Untergrund der Themse-Metropole gegraben haben. Plasser & Theurer aus Österreich stellt auf dem Frei- und Gleisgelände das Tunnel-Inspektionsfahrzeug TIF vor. Es verfügt über insgesamt drei Kräne mit einer Reichweite von bis zu 14,5 Metern.

 

 
 

...mehr

InnoTrans 2016:
InnoTrans 2016 mit Rekordbeteiligung

In sechs Wochen öffnet die elfte InnoTrans ihre Tore. Bis dahin bereiten sich rund 2.940 nationale und internationale Aussteller auf einen optimalen Messeauftritt vor. Trotz übergroßer Nachfrage nach Ausstellungsflächen ist es bislang durch eine optimierte Hallenaufplanung gelungen, allen interessierten Ausstellern den Messeauftritt zu ermöglichen. Weit mehr als 100.000 Fachbesucher werden vom 20. bis 23. September auf dem Berliner Messegelände erwartet. Wirtschaftsdelegationen aus 20 Ländern wie Indien, Italien, Japan und Marokko sowie den USA, Taiwan und die Vereinigten Arabischen Emirate reisen für die InnoTrans 2016 nach Berlin.

Rund 200 Unternehmen nutzen die Weltleitmesse zum ersten Mal als Präsentations- und Kontaktplattform. Die Internationalität der Beteiligungen liegt mit 60 Prozent weiterhin auf höchstem Niveau. Mit Beteiligungen aus Ägypten, Armenien, Aserbaidschan, Hongkong, Thailand und Vietnam kann die InnoTrans Aussteller aus sechs weiteren Nationen begrüßen. Damit präsentieren Unternehmen aus 60 Ländern Weltpremieren, Neuheiten, Produkte und Services – verteilt auf die Segmente Railway Technology, Railway Infrastructure, Public Transport, Interiors und Tunnel Construction. Auf dem Frei- und Gleisgelände werden 114 innovative Fahrzeuge vorgestellt.

 

 

 
 

...mehr

InnoTrans 2016:
Innovativ und international: Railway Technology auf der InnoTrans 2016

„Railway Technology“ wird sich vom 20. bis 23. September auf 28 Hallen des Berliner Messegeländes erstrecken. Das Kernsegment der InnoTrans räumt 1.660 Ausstellern viel Platz ein, damit sie Fachbesuchern aus aller Welt mit ihren Weltpremieren und Innovationen auf den neuesten Stand der Bahntechnik bringen. So international wie das Publikum sind auch dieses Mal wieder die Aussteller. Über 60 Prozent kommen aus Ländern wie Brasilien, Indien, China und den USA.

Für eine Menge Highlights im Segment sorgen global aktive Zuliefererunternehmen wie Voith Turbo und Knorr-Bremse sowie führende Schienenfahrzeughersteller wie GE Transportation, CRRC, Siemens, Bombardier und Alstom. Siemens präsentiert beispielsweise die neue Regional- und Pendlerzug-Plattform Mireo auf dem Messegelände, während Škoda Transportation erstmals die ForCity Plus-Straßenbahn zeigt. Voith Turbo stellt das Turbogetriebe S111 vor, welches Motor und Antriebskomponenten schont.

 

 

 

...mehr

InnoTrans 2016:
Travel Catering & Comfort Services auf der InnoTrans 2016

Beim Reisen von heute geht es längst nicht mehr nur darum, von einem Ort zum nächsten zu kommen. Es geht auch darum, die Reise zu genießen. Verständlich also, dass der Bereich Travel Catering & Comfort Services (TCCS) auf der InnoTrans stetig wächst und neue Aussteller und Fachbesucher anzieht. Als Bestandteil des Segments Interiors bietet dieser nationalen und internationalen Unternehmen Raum, um ihre Produkte und Services aus dem Bereich Gastronomieeinrichtungen, -services und Komfortartikel einem globalen Publikum vorzustellen. Eine eigene TCCS-Themenroute wird interessierte Fachbesucher vom 20. bis 23. September an den entsprechenden Messeständen entlang führen.

Die InnoTrans dient den Branchenunternehmen zunehmend als weltweite Schnittstelle zu potenziellen Kunden wie Verkehrsunternehmen und Eisenbahnbetreibern. Daher haben Key-Player und mittelständische Unternehmen ihr Portfolio im Bereich Gastronomie auch 2016 wieder breit aufgestellt. „Die InnoTrans ist für uns zur wichtigsten Veranstaltung fürs Eisenbahngeschäft geworden und jedes Mal wird unser Auftritt größer“, so Laura Lane von LSG Group, ein international führender Full-Service-Partner aus Deutschland. Weitere Global Player im Bereich On-Board Catering und Services sind unter anderem mit Newrest Group International SAS aus Frankreich vertreten.

 

 

 

...mehr

Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

1-10 von 24 nächste Seite >>