Messe BAU

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

BAU 2017:
Herausragende BAU 2017 – wieder neue Bestmarken!

• von über 250.000 Besuchern erstmals 80.000 aus dem Ausland
• 2.120 Aussteller aus 45 Ländern geben Bestnoten
• im November: neue „FENESTRATION BAU China“ in Shanghai

Von über 250.000 Besuchern kamen zur BAU 2017 erstmals 80.000 aus dem Ausland. Die BAU, Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, hat damit international nochmals deutlich zulegen können (2015: 72.000 Besucher). Ihren Ruf als Architektenmesse konnte die BAU mit wieder 65.000 Besuchern aus Architektur- und Planungsbüros einmal mehr untermauern. Mit 2.120 Ausstellern aus 45 Ländern wurde auch auf Ausstellerseite ein neuer Rekordwert erzielt.


...mehr

BAU 2017:
Aussteller-Stimmen zur BAU 2017

Dieter Schäfer, Vorsitzender des Ausstellerbeirats der BAU und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Steinzeug Cremer & Breuer AG, Deutschland: „Aus Sicht der Aussteller war die BAU 2017 ein voller Erfolg. Die Wertigkeit der Produktpräsentationen war sowohl funktional als auch optisch exzellent. Das trifft auch auf die zunehmende Qualität und Internationalität der Fachbesucher zu. Gleiches gilt für das Rahmenprogramm, was erneut die Attraktivität der Messe untermauerte. Sicherlich hat die derzeit positive Lage der Bauwirtschaft mit zum Erfolg der diesjährigen Messe beigetragen. Es zeigte sich wieder einmal, dass erst das Zusammenspiel von Aussteller- und Besucherqualität - unterstützt durch das attraktive Servicepaket der Messe - das Erfolgsrezept der BAU ist. Sie trägt zu Recht den Titel „Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme“.“

...mehr

BAU 2017:
Über 35.000 Architekturbegeisterte trotzen der Kälte

• Neuer Rekord bei den Besucherzahlen
• Über 70 Gebäude und Projekte, elf Routen
• Thementouren und geführte Touren komplett ausgebucht

Die vierte Lange Nacht der Architektur, veranstaltet von der BAU, der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, ist bei den Münchnern, bei Architekturtouristen und den Messebesuchern der BAU 2017 auf überwältigendes Interesse gestoßen. Mehr als 35.000 Architekturbegeisterte nahmen an der Veranstaltung teil. Die „Lange Nacht der Architektur“ (LNDA) gewährte auch diesmal wieder einzigartige Einblicke in die architektonisch eindrucksvollsten Gebäude, Stadtentwicklungsprojekte, Showrooms und Infrastrukturprojekte der bayerischen Landeshauptstadt.



...mehr

BAU 2017:
Münchens Weltleitmesse BAU bekommt einen Satelliten in Shanghai

  • Messe München kauft FENESTRATION CHINA – Asiens führende Messe für die Segmente Fenster, Türen und Fassaden
  • BAU Congress China wird Teil der zukünftigen Messe „FENESTRATION BAU China“

Mit dem Erwerb der „FENESTRATION CHINA“, hat die Messe München über ihre Tochter Messe München Shanghai ihre bislang größte Investition in der Unternehmensgeschichte getätigt. Diese Messe bildet zukünftig den Kern der neuen „FENESTRATION BAU China“, Segmente der BAU in München werden angedockt. Damit stärkt die BAU ihre Position in China, dem wichtigsten Baumarkt der Welt. Die „FENESTRATION BAU China“ findet erstmals vom 7. bis 10. November 2017 in Shanghai statt. Der BAU Congress China wird Teil dieser Veranstaltung und stärkt von Anfang an die Messe.


...mehr

Bau 2017:
Komfortables Wohnen im „Smart Home“

BAU 2017: Leitthema „Vernetzte Gebäude“

Das Smart Home ist eine Komfortzone. Das Licht geht automatisch an, die Türe entriegelt sich, sobald sich ein Bewohner dem Gebäude nähert. Die Heizung hat die Haustechnik schon vorher auf behagliches Niveau gebracht. Der Briefkasten schickt eine SMS, sobald die Post da ist, die Waschmaschine nützt den günstigsten Stromtarif – sofern der Strom überhaupt bezahlt werden muss, denn das Smart Building ist energieautark. Es kennt die Gewohnheiten seiner Bewohner und macht Ihnen das Leben so angenehm wie möglich. Werden diese superschlauen Gebäude miteinander vernetzt, entstehen sogar Smart Cities. Science Fiction? Keineswegs. Die BAU 2017 zeigt, wie weit die Technik schon ist.



...mehr

BAU 2017:
Building Information Modeling (BIM) revolutioniert die Zusammenarbeit am Bau

Leitthema der BAU 2017: Digital Planen, Bauen und Betreiben

Der Einsatz digitaler Technologien bietet in allen Phasen des Lebenszyklus eines Bauwerks große Potenziale. Richtig eingesetzt, können damit die Bauqualität erhöht und gleichzeitig Baukosten und -zeiten reduziert werden. Die Anfänge sind gemacht, doch bis zur vollständigen Digitalisierung der Baubranche ist noch ein weiter Weg zu gehen. Den Stand der Technik zeigt die BAU 2017, auf der die Digitalisierung am Bau eines der Leitthemen ist.


...mehr

Bau 2017:
70 Gebäude öffnen ihre Türen

Die BAU präsentiert zum vierten Mal die „Lange Nacht der Architektur“

Sie ist ein ganz besonderes Highlight im Rahmenprogramm der Weltleitmesse BAU: Bereits zum vierten Mal führt die Lange Nacht der Architektur zu Münchens schönsten und interessantesten Gebäuden. Am Freitag, 20. Januar 2016, können Aussteller, Messebesucher und alle Architekturinteressierten einen Blick hinter die Kulissen werfen. Mehr als 70 Bauwerke nehmen diesmal teil – Rekord. Die neu gestaltete Website (www.lange-nacht-der-architektur.de) ermöglicht erstmals die individuelle Planung von Touren.


...mehr

BAU 2015:
Die Erfolgsgeschichte „Lange Nacht der Architektur“ setzt auch 2015 ihren Triumphzug fort

Gut 30.000 Architekturbegeisterte lassen sich von Münchens schönsten Bauwerken verzaubern

• Resonanz noch deutlich größer als 2013
• 50 Gebäude, 11 Routen, mehr Verknüpfungspunkte
• Fortführung im Zweijahresrhythmus der BAU bleibt bestehen

Auch die dritte Ausgabe der Langen Nacht der Architektur (LNDA), veranstaltet von der BAU, Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, und dem Bauzentrum Poing, stieß bei den Münchnern und den Messebesuchern der BAU 2015 auf überwältigendes Interesse. Gut 30.000 architekturbegeisterte Menschen nahmen an dem nächtlichen Event teil – das waren 10.000 mehr als bei der bereits erfolgreichen Veranstaltung in 2013. Die Lange Nacht der Architektur gewährte auch diesmal einzigartige Einblicke in die architektonisch eindrucksvollsten Gebäude der bayerischen Landeshauptstadt.

...mehr

BAU 2015:
Schlussbericht: Rekord-BAU

Über 250.000 Besucher!

  • auch international top: 72.000 Besucher aus dem Ausland
  • Top-Bewertung für Internationalität der Besucher
  • 65.000 Besucher aus Architektur- und Planungsbüros
  • begeisterte Aussteller: „Resonanz überwältigend“

 

Die BAU, Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, hat in ihrer 50jährigen Geschichte erstmals die Schallmauer von 250.000 Besuchern durchbrochen. Zu der schon seit langer Zeit völlig ausgebuchten Fachmesse kamen an sechs Messetagen 251.200 Besucher, das sind über 16.000 mehr als 2013. Es kamen zwar auch mehr Besucher aus Deutschland, der deutliche Zuwachs ist aber den internationalen Gästen zu verdanken. Rund 72.000 Besucher kamen aus dem Ausland, das entspricht einem Plus von 20 Prozent. Auch als „Architektenmesse“ wurde die BAU ihrem Ruf wieder absolut gerecht. Etwa 65.000 Besucher kamen aus Architektur- und Planungsbüros, auch das bedeutet gegenüber 2013 noch einmal ein Plus. 

Für Messe-Geschäftsführer Dr. Reinhard Pfeiffer hat die BAU die Erwartungen der Aussteller und Besucher deutlich übertroffen: „Die BAU hat sich mit den neuen Rekordzahlen jetzt auch eindeutig als Leitmesse außerhalb der EU herauskristallisiert. Das zeigt sich an dem starken Besucherzuwachs aus Ländern wie der Türkei, China oder Saudi-Arabien.“ Auch aus Sicht von Dieter Schäfer, Vorsitzender des Ausstellerbeirats der BAU und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Steinzeug Cremer & Breuer AG, hat die BAU „eindrucksvoll bewiesen, dass sie den Titel Weltleitmesse zurecht trägt. Qualität und Internationalität der Besucher haben weiter zugenommen.“

...mehr

BAU 2015: Münchner Architektur im nächtlichen Flair erleben

Die „Lange Nacht der Architektur“ hat sich als besonderes Highlight im Rahmenprogramm der BAU etabliert

Sie ist ein absoluter Höhepunkt im Rahmenprogramm der Fachmesse BAU: Die Lange Nacht der Architektur wartet in ihrer dritten Ausgabe mit Klassikern auf, aber auch neue Gebäude sind im Programm. Am Freitag, 23. Januar 2015, führen verschiedene Routen zu Münchens schönsten und interessantesten Bauwerken. Alle Interessierten, Messebesucher ebenso wie Bürger aus München und der Umgebung, können einen Blick hinter die Kulissen von 50 Gebäuden werfen und deren Architektur im nächtlichen Lichterglanz erleben.

Bereits zum dritten Mal findet im Rahmen der BAU, Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, die Lange Nacht der Architektur (LNDA) statt. Der Erfolg gibt der Veranstaltung recht: 2013 haben mehr als 20.000 Menschen an den nächtlichen Führungen teilgenommen, für die kommende LNDA wird eine ähnliche Resonanz erwartet. Unter www.lange-nacht-der-architektur.de können Interessierte bereits jetzt ihre ganz persönliche Lange Nacht der Architektur planen – dort kann man sich über die verschiedenen Routen und die teilnehmenden Gebäude informieren.

...mehr

Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

1-10 von 16 nächste Seite >>