AMB 2018:
AMB 2018 mit Digital Way ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

AMB 2018:
AMB 2018 mit Digital Way

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

AMB 2018 mit Digital Way

AMB 2018

Neue Sonderschau und Kongress veranschaulichen digitale Wege in der Produktion / Exklusiver Fachkongress und Begleitausstellung

Die AMB demonstriert in diesem Jahr mit der am 18. und 19. September stattfindenden Sonderschau „Digital Way“ und dem angeschlossenen Kongress, wie Industrieunternehmen mithilfe aktueller Informationstechnologie die Potenziale der Digitalisierung heben können. „Mit diesem neuen Format unterstreicht die AMB ihre Position als Leitmesse der Metallverarbeitenden Industrie. Alle sprechen von der Digitalisierung – mit dem Digital Way wollen wir zeigen, wie Geschäfts- und Produktions-Prozesse ganz konkret optimiert werden können und welche digitalen Geschäftsmodelle es gibt“, erläutert Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der Geschäftsführung der Messe Stuttgart.
 

Damit gibt die AMB als Plattform für Anbieter und Anwender allen Marktteilnehmern Orientierung, wie sie die neuen Forderungen nach mehr Umsatzwachstum sowie Kostenersparnis, insbesondere durch eine erhöhte Produktivität der Mitarbeiter und eine Effizienzsteigerung der Maschinen erfüllen können. Gunnar Mey, Abteilungsleiter Industrie bei der Messe Stuttgart, konkretisiert: „Unternehmen wollen wissen, wie Industrie 4.0 und die Digitalisierung von Prozessen umgesetzt werden können. Welche Anbieter haben bereits erfolgreich Projekte realisiert? Welche Anwendungen bzw. Modelle gibt es und welche sind für das jeweilige Unternehmen relevant? Mit dem Digital Way zur AMB 2018 bringen wir lösungsorientierte Angebote und Nachfrage zusammen.“

Durchdachtes Konzep
t Neben einer hochkarätigen Expertenkonferenz, die in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Software und Digitalisierung im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) e.V. entwickelt wird, sowie einer ergänzenden Begleitausstellung mit über 50 Unternehmen, demonstrieren interaktive Show Cases das Zusammenspiel vernetzter Abläufe in Unternehmen und beschreiben deren Mehrwert. In der Begleitausstellung präsentieren sich Hersteller von Softwarelösungen im Bereich digitaler Geschäftsprozesse und -modelle, digitaler Produktion, digitaler Produktentwicklung, digitalem Service & Kundendienst, Softwareentwicklung sowie Dienstleister und Hersteller von Hardware. Zusätzliche Möglichkeiten des Matchmakings zwischen Ausstellern des Digital Way, Besuchern und Ausstellern der AMB sowie den Konferenzteilnehmern, bieten die verlängerten Öffnungszeiten des Digital Way am ersten Messetag mit einem zusätzlichen Networking-Event.

Positive Resonanz
Das Konzept stößt auf großes Interesse sowohl bei Verbänden als auch in der IT- und in der Metallverarbeitenden Industrie. Prof. Claus Oetter, stellvertretender Geschäftsführer des Fachverbands Software und Digitalisierung des VDMA, sagt: „Die Synergie zwischen IT und Software-Industrie sowie dem Maschinen- und Anlagenbau macht die Innovation in der Digitalisierung erst aus. Erst durch die Industrie entstehen für Produzenten und Kunden nutzbringende neue Produkte in der digitalisierten Welt“. Der VDMA informiert vor Ort über seine zahlreichen Aktivitäten und führt neue Technologien live in einem Demonstrator vor. In einer exklusive Konferenz rund um die Digitalisierung in der Produktion werden diese Themen weiter vertieft.

Ebenfalls mit dabei ist die ELO Digital Office GmbH. CEO Karl Heinz Mosbach erklärt: „Mit unseren neuen Produktversionen haben wir unser Produktportfolio zur Digitalisierung in den Produktionsbereichen, der Instandhaltung und der Logistik erheblich erweitert. Wir sehen in diesem Zusammenhang den Digital Way auf der AMB als ideale Plattform, um unseren Kunden und Interessenten im persönlichen Gespräch unsere neuen Lösungen bezogen auf die individuellen Anforderungen präsentieren zu können.“

Volker Schinkel, Geschäftsführer der oxaion gmbh, sagt: „Der Digital Way bewegt sich am Puls der Zeit, indem er die beiden derzeit alles bestimmenden Bereiche Industrie und Digitalisierung auf innovative Weise zusammenbringt. Als langjähriger Anbieter von ERP-Komplettlösungen mit zahlreichen mittelständischen Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau heißen wir dieses Konzept willkommen. Zusammen mit unserem Partner SYNCOS, Experte für MES-Lösungen im Bereich diskrete Fertigungsindustrie, freuen wir uns schon jetzt auf eine spannende Messe, interessante Kontakte und viele gute Gespräche!“

Thomas Hösle, Geschäftsführer der Elabo GmbH – ein Tochterunternehmen der euromicron Gruppe, sieht in der Kombination von AMB und Digital Way eine Bereicherung mit Chancen für Unternehmen: „Hartnäckig halten sich Vorurteile, dass Standards für die Digitalisierung fehlen, die Kosten für die Umsetzung zu hoch sind und die notwendige Manpower insbesondere in kleinen Mittelstandsunternehmen nicht verfügbar ist. Diese gilt es jetzt auszuräumen und diesen Trend nicht zu verschlafen, denn wer zu spät kommt, den bestraft der Markt“. ELABO zeigt mit Partnern und Ausstellern der AMB in einer Smart Factory Digitalisierung in der Produktion „zum Anfassen“ und Erleben.

Aussteller können online buchen Passend zum Konzept des Digital Way geht auch die Messe Stuttgart neue Wege: Ab sofort können Interessenten Ausstellungsflächen online buchen unter www.amb-messe.de/digitalway. Darüber hinaus sind zur AMB 2018 sogenannte Digital Handshakes und das Livestreaming ausgewählter Konferenzthemen geplant.

Über den Digital Way:
Der Digital Way ist eine Sonderschau, die vom 18. bis 19. September 2018 auf der AMB in Stuttgart stattfindet. Sie widmet sich der zunehmenden Digitalisierung in der Produktion. Das Konzept besteht zum einen aus einem exklusiven Fachkongress, der in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Software und Digitalisierung im VDMA organisiert wird. Zum anderen präsentieren sich in einer Begleitausstellung Hersteller von Softwarelösungen im Bereich digitale Geschäftsmodelle, digitale Produktion, digitale Produktentwicklung, digitaler Service & Kundendienst, Softwareentwicklung sowie Dienstleister und Hersteller von Hardware. Im Rahmen von Showcases können Besucher Anwendungsbeispiele und Best Practices live erleben, die einen Überblick über das Zusammenspiel vernetzter Abläufe in Unternehmen und deren Mehrwert geben.

 

Bild & Text: messe-stuttgart.de/amb

 

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News