BAU 2015: Datengut: Sieger des ECM-Awards 2014 in der Kategorie „Projekt des ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

BAU 2015: Datengut: Sieger des ECM-Awards 2014 in der Kategorie „Projekt des Jahres“

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

02.12.2014

Dokumenten-Management-System für Bauunternehmen überzeugt durch praktische Funktionen, einfache Handhabung, neueste Webtechnologie und Revisionssicherheit

Die Datengut Leipzig GmbH & Co. KG hat den diesjährigen ECM-Award in der Kategorie „Projekt des Jahres“ gewonnen. Das Unternehmen erhielt die Auszeichnung für das Projekt „Mehr Geld verdienen durch die digitale Bauakte und moderne Baustellendokumentation“, das es für die Jaeger Ausbau Gruppe umgesetzt hatte. Der Preis wurde im Rahmen der Pentadoc ECM-Tage am 11. November in Baden (Schweiz) verliehen. Die Jury bestand aus Vertretern von Bitkom, des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V., Computerwelt und Swisscom. Im Fokus der Veranstaltung standen praxisorientierte und auf den Anwender zugeschnittene ECM-Lösungen.

Datengut bietet mit der digitalen Bauakte eine speziell auf die Baubranche abgestimmte Dokumenten-Management-Software an, die alle relevanten Prozesse auf der Baustelle sowie im Büro automatisiert, optimiert und standardisiert. Die Lösung beruht auf einer von Datengut angepassten Version der Saperion ECM Suite von Perceptive Software. Ausgezeichnet mit dem ECM-Award wurde das Projekt „Digitale Bauakte und mobile Baustellendokumentation“ bei einem der führenden deutschen Ausbauunternehmen – der Jager Ausbau Gruppe. Die im Projekt eingesetzte Lösung ermöglicht das einfache Erfassen, Zuordnen und Bearbeiten diverser Bauschäden via Tablet. Zudem macht sie baurelevante Daten jederzeit online und offline verfügbar. Das hat unter anderem dazu beigetragen, dass kostenintensive Doppelarbeiten vermieden und das Nachtragsmanagement des Ausbauunternehmens verbessert wurden.

„Wir sind stolz darauf, dass wir es trotz den vielfältigen Herausforderungen in der Baubranche – wie geringen Deckungsbeiträgen, sinkenden Verkaufspreisen, hohen Kürzungsraten sowie einem hohen Dokumentenaufkommen – geschafft haben, dass die Jaeger Ausbau Gruppe mit unserer digitalen Bauakte Zeit einspart und Geld verdient. Diese Ergebnisse wurden in enger Zusammenarbeit und ständigem Erfahrungsaustausch mit unserem Kunden sowie auf Basis der revisionssicheren ECM-Suite unseres Partners Perceptive Software realisiert. Wir freuen uns deshalb umso mehr, dass wir für die Umsetzung dieses Gemeinschaftsprojektes den begehrten ECM-Award mit nach Hause nehmen konnten“, erzählt Michael Woitag, Geschäftsführer der Datengut Leipzig GmbH & Co. KG.

Der ECM-Award soll den Nutzen von Enterprise Content Management (ECM) für die Unternehmen aufzeigen und stellt den Anwender statt die Technik in den Mittelpunkt. Ziel ist es, Menschen und Wissen miteinander zu vernetzen. Ob elektronischer Rechnungseingang, Aktenverwaltung, oder Projektarbeit in internationalen Teams – erfolgreiche ECM-Lösungen fokussieren stets die Anwender und deren Anforderungen. „Der effiziente und nutzenorientierte Umgang mit Informationen ist heute eines der wichtigsten Instrumente, um Prozesse zu beschleunigen oder die Servicequalität zu erhöhen. Dazu konnte die digitale Bauakte der Jaeger Ausbau Gruppe verhelfen und überzeugte damit auch die Jury bei ihrer diesjährigen Entscheidung", sagte Guido Schmitz, Vorstand von Pentadoc.

 

Quelle: nfm-bau.de

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News