Blechexpo 2015:
Die Welt der integrierten Blechbearbeitung ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Blechexpo 2015:
Die Welt der integrierten Blechbearbeitung

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

09.02.2015

Blechexpo und Schweisstec auf Wachstumskurs

blechexpo 2015 Der Markt spricht: Die Blechexpo und die Schweisstec stellen im Jahr 2015 weltweit die einzige Branchen-Plattform mit globaler Akzeptanz dar und deshalb wird das bewährte Fachmessen-Duo von den Herstellern und Anbietern auch als wichtigstes Event des Jahres 2015 angesehen. Dabei spielt eine  große Rolle, dass sich die Blechexpo – Internationale Fachmesse für Blechbearbeitung vor Jahren mit dem komplementären Satellit Schweisstec – Internationale Fachmesse für Füge- und Verbindungstechnik verstärkt hat. Der Schweisstec kommt im Jahr 2015 der bezeichnende Status „Exklusiv“ zu, weil es bis auf weiteres gar keine vergleichbare Veranstaltung gibt bzw. diese erst wieder in 2017 stattfinden soll.

Die hohe Akzeptanz und die Planungssicherheit für die potenziellen Aussteller aus Nah und Fern, bezüglich der Blechexpo und der Schweisstec,  spiegeln sich aktuell zum einen in einer außerordentlichen Zunahme an Ausstellungsflächen und zum anderen an weiteren Ausstellern aus beiden Bereichen wider. Nach Auskunft des Projektmanagements Blechexpo und Schweisstec sind schon jetzt die Flächenzahlen der vergangenen Veranstaltung (2013) erreicht, sodass die Aufplanung weiterer Hallen erforderlich ist. Bis heute sind knapp 80.000 m² Brutto-Ausstellungsflächen vergeben und ein Ende ist gut acht Monate vor Messestart noch nicht abzusehen. Damit setzt sich die überaus positive Entwicklung der Blechexpo und der Schweisstec als international einzigartige „Prozessketten-Fachveranstaltung“ munter fort.

Nicht zuletzt ist aussteller-/hersteller-/anbieterseitig öfters zu hören, dass sich die Blechexpo und die Schweisstec mit ihrem zweijährigen Rhythmus bestens an die Innovationszyklen der dynamischen Branchen Blech-, Rohre-, Profilbearbeitung sowie Füge-/Verbindungstechnik anlehnen. Zumal die zunehmende Verwendung neuer Werkstoffe sowie daraus entstehende (Hybrid-)Materialien sowohl die thermischen und mechanischen Bearbeitungs- als auch im Besonderen die entsprechenden Füge- und Verbindungs-Technologien vor große Probleme stellen und neue Verfahren erfordern. Diesen Trend hat das private Messeunternehmen      P. E. Schall GmbH & Co. KG schon vor Jahren kommen sehen und vorausschauend die zukunftsweisende Kombination aus Blech-, Profil- und Rohrbearbeitung plus Trenn-/Füge-/Verbindungstechnik in der kompletten Prozesskette – von der Bearbeitung über die Konfektionierung und bis hin zur Baugruppenmontage – thematisch zusammengefasst.

Erfreulich für die Messemacher – und damit natürlich auch für die Fachbesucher aus über 100 Nationen – ist die Tatsache, dass beinahe alle großen, marktführenden Unternehmen an Bord sind und auf diese Art und Weise eine Positiv-Statement für den permanent gestiegenen Stellenwert der Blechexpo wie der Schweisstec abgeben. Ebenso erfreulich ist die Tatsache, dass der Anteil an ausländischen Herstellern und Anbietern (erwartet werden Aussteller aus 30 Ländern der Erde) auf ein Rekordniveau zusteuert und damit sogar die Erfolgszahlen aus dem Jahr 2013 toppen wird. Schließlich wäre noch zu vermelden, dass die Nomenklaturen der Blechexpo und der Schweisstec aktualisiert und zusammengefasst sowie um relevante Positionen, in Bezug auf die Verarbeitung ab Coil und Drahtrolle für elektrotechnische bzw. elektromechanische Produkte, erweitert wurden.  

Quelle:blechexpo-messe.de

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News