EES EUROPE 2017:
Zwischen Theorie und Praxis: ees Forum bietet Austauschplattform auf ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

EES EUROPE 2017:
Zwischen Theorie und Praxis: ees Forum bietet Austauschplattform auf Expertenniveau

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

Zwischen Theorie und Praxis: ees Forum bietet Austauschplattform auf Expertenniveau

ees Europe 2017

Von Energiespeichersystemen für Eigenheim und Gewerbe über Energiemanagement und smarte Systemintegration bis zu Elektromobilität und Großspeichern: Die ees Europe, Europas größte und besucherstärkste Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme, beleuchtet in Kooperation mit der International Battery and Energy Storage Alliance (IBESA) vom 31. Mai bis zum 2. Juni die neuesten Trends und Technologien der Branche. Die Messe findet parallel zur Intersolar Europe statt, der weltweit führenden Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner. Das ees Forum widmet sich dabei ganz den wichtigsten Märkten und den praktischen Erfahrungen bei Herstellung, Verkauf, Installation und Anwendung von Batterien und Energiespeichersystemen – mit Vorträgen und Diskussionen von Fachleuten und Experten aus aller Welt.

Innovative Speicherlösungen treiben die Energiewende voran: Da Strom aus fluktuierenden Energiequellen nicht zu jeder Tages- oder Jahreszeit zur Verfügung steht, muss Energie zwischengespeichert und bei Bedarf wieder zur Verfügung gestellt werden. Photovoltaik (PV)-Anlagen werden also durch Speicher perfekt ergänzt: Die Kombination beider leistet so einen wichtigen Beitrag für eine stabile und sichere Energieversorgung der Zukunft mit regenerativem Strom.
 

Wachstum und Wandel der Energiespeicherbranche
Auf dem ees Forum (Halle B1, Stand B1.151) gewähren Experten, Aussteller und Start-ups an allen drei Messetagen Einblicke in die neuesten Entwicklungen der Energiespeicherbranche. Pünktlich zum Start am 31. Mai berichtet das Marktforschungsinstitut EuPD Research ab 10:15 Uhr über den Status Quo und die Zukunft des Energiespeichermarktes in der Keynote "Aktuelle Trends und Marktprognosen im deutschen und globalen Energiespeichermarkt". Anschließende Vorträge beschäftigen sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen für die Wirtschaftlichkeit von Energiespeichern, der Sicherheit bei der Installation und dem Betrieb sowie der Qualitätssicherung.

Der Nachmittag des ersten Forumstages steht den Finalisten des ees AWARD zur Verfügung: ab 13:00 Uhr präsentieren sie auf dem Podium ihre preisträchtigen, innovativen Energiespeicherlösungen. Vorgestellt werden unter anderem neue Technologien bei Lithium-Ionen-Batterien und modulare leicht verwaltbare Batterielösungen sowie hochskalierbare Minigrids und neue Geschäftsmodelle entlang der Wertschöpfungskette für Batterie- und Energiespeicher. Die Gewinner des renommierten Branchenpreises werden anschließend ab 17:00 Uhr auf dem Innovations- & Anwenderforum (Halle A4, Stand A4.530) gekürt.

Klein-, Gewerbe- und Großspeicher auf dem ees Forum
Der Energiespeichermarkt für Erneuerbare Energien boomt und verändert die Energielandschaft nachhaltig. Damit einher gehen neue Geschäftsmodelle und Wettbewerbsmöglichkeiten, von denen Verbraucher sowie Hersteller und Anbieter profitieren. Das ees Forum, das zum vierten Mal in Folge in Kooperation mit der IBESA stattfindet, stellt deshalb am 1. Juni unter anderem zukunftsträchtige Marktstrategien für Anbieter von Klein- und Gewerbespeichern in den Fokus. Die Nachmittagssession widmet sich mit der Keynote "Wie Start-ups und Innovationen die Speicherbranche bereichern" anschließend ganz dem innovativen Branchenumfeld. In weiteren Vorträgen thematisieren Forscher, Hersteller sowie Lösungsanbieter die Elektromobilität als Teil einer nachhaltigen Energieversorgung. Hierbei spielen die Vernetzung und neue Konnektivitätslösungen eine wichtige Rolle wie der Vortrag "Elektromobilität und Haustechnik: Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört – Marktübersicht und Produktvielfalt bei den Ladesystemen" zeigt.

Um Großspeicher geht es am 2. Juni auf dem ees Forum. Energiespeicher im Anwendungsbereich von Industrieanlagen oder Nachbarschaftsspeichern stehen vor großen Herausforderungen, aber auch Chancen, die in den Sessions diskutiert werden. Am Nachmittag widmen sich Experten Themen für das Handwerk: Die Vortragsreihe "PV-Heimspeicher – Boom-Markt mit Stolperfallen" in Kooperation mit dem Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) behandelt die wichtigsten Fragen rund um die Nutzung von Energiespeichersystemen, wie die aktuelle Normenübersicht oder den PV-Speicherpass vom ZVEH (Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke) und BSW-Solar.

Sponsor des ees Forums ist die HPS Homepower Solutions GmbH.


Bild & Text: ees-europe.com

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News