ELECTRONICA 2014: Energieeffiziente Lösungen für Industrie und Verbraucher ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

ELECTRONICA 2014: Energieeffiziente Lösungen für Industrie und Verbraucher

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

02.09.2014

Energieeffiziente Lösungen für Industrie und Verbraucher

• Strom stellt ein Drittel der weltweit verbrauchten Energie dar. Steigende Energiepreise führen bei Industrie und Verbrauchern zu einem Umdenken.

• Intelligenten Lösungen für einen geringen Energieverbrauch im Bereich Mobilität, Industrieanlagen, Haushalts- und Unterhaltungselektronik gehört die Zukunft. Vom 11. bis 14. November präsentieren

• Aussteller auf der electronica aktuelle Entwicklungen und Trends für energieeffiziente Komponenten, Systeme und Anwendungen der Elektronik.


Allein auf Maschinen entfallen zwei Drittel des Stromverbrauchs der Industrie. Der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI) schätzt, dass allein durch den Einsatz intelligenter Automatisierungssysteme in der deutschen Industrie 10-15 Prozent an Energie eingespart werden können – das entspräche einem Einsparpotenzial von mindestens vier Milliarden Euro. Weitere Effizienzgewinne können durch eine Verbesserung der Netzinfrastruktur erreicht werden. Der Ausbau der erneuerbaren Energien im Rahmen der Energiewende stellt die Netze durch schwankende Lastflüsse vor große Herausforderungen. Intelligente Netze, sogenannte Smart Grids, können diese Schwankungen erfassen und entsprechend reagieren.

Energieeffizienz als Wegbereiter neuer Entwicklungen
Für zahlreiche Industriebereiche wird Energieeffizienz immer mehr zum Schlüsselkriterium. Auf der electronica spielt das Thema daher in allen Ausstellungsbereichen eine wichtige Rolle, so auch für die Infineon Technologies. „Für unser Fokusthema Energieeffizienz stellen wir in ganz unterschiedlichen Märkten und Regionen eine weiter zunehmende Bedeutung fest – aus Umwelt-, aber auch aus Kostengründen. So werden in China ganze Busflotten für den innerstädtischen Verkehr auf Elektroantriebe umgestellt, in den USA wird für LKW mit dem elektrifizierten Highway experimentiert und in Europa setzen sich zunehmend die geregelten Antriebe für Industrieanlagen durch. Auch bei Haushaltgeräten und intelligenten Haussteuerungen wird Energieeffizienz zu einem entscheidenden Kaufkriterium“, erklärt Dr. Helmut Gassel, Leiter des Geschäftsbereichs Industrial Power Control bei Infineon. Das Unternehmen zeigt auf der electronica 2014 die gesamte Bandbreite an Leistungshalbleitern, Mikrocontrollern und Sensoren, die von der Waschmaschine bis hin zum Stromnetz ihre Anwendung finden.

Stromsparende Displays: Erfolge und zukünftige Potenziale
Während sich energieeffiziente Lösungen in bestimmen Bereichen, wie dem Stromnetz, erst noch umfassend etablieren müssen, ist man im Displaybereich schon weiter. Hier haben TFT-Displays in den vergangenen Jahren bei Industrie und Verbrauchern deutliche Energieeinsparungen erreicht. Dennoch zeigen neue Technologien, wieviel Potenzial das Thema noch birgt. So können Anzeigen mit 4-Pixelstruktur (R/G/B + White) noch bis zu 30 Prozent Stromeinsparungen ermöglichen. E-Paper und Memory Displays verbrauchen sogar nur beim Wechsel der Displayinhalte Strom. Gerade im Industriebereich spielen aber neben Energieeffizienz weiteren Faktoren ein wichtige Rolle: gute Ablesbarkeit, Robustheit und Bedienbarkeit sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis und die langfristige Verfügbarkeit. Aussteller orientieren sich bei der Präsentation ihrer Produkte auf der electronica deshalb an möglichen Anwendungsfällen. Beispielhaft hierfür ist die Data Modul mit seinen easyTOUCH Displays: diese sind für die Bedienung mit industriellen und medizinischen Handschuhen optimiert und können zudem für den jeweiligen Einsatzbereich mit anderen Komponenten abgestimmt werden.

Expertenvorträge in den Foren
Auf der electronica können Besucher aber nicht nur die neueste Technik sehen, sondern sich im Rahmen des Forenprogramm über die aktuellen Entwicklungen und Trends informieren. Der WEKA Verlag organisiert beispielsweise am Dienstag im electronica Forum die Podiumsdiskussion zu “Energy Efficient Semiconductors – How They will Change our Lives. From Energy Harvesting to IoT, Smart Production, Smart Buildings, Smart Grids and beyond”. Alle Konferenz- und Forenvorträge sind online in der electronica Termindatenbank zu finden.

 

Quelle: electronica.de

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News