EuroBLECH 2016:
Investition in neue Technologien entscheidender Wettbewerbsfaktor ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

EuroBLECH 2016:
Investition in neue Technologien entscheidender Wettbewerbsfaktor

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

„Viele Unternehmen präsentieren sich dieses Jahr auf vergrößerten Standflächen, und wir verzeichnen einen hohen Anteil von 20% an Neuausstellern. Insgesamt herrscht in der Branche also eine positive Stimmung. Neue Technologien rund um das Thema smarte Fertigungsprozesse sind die Treiber dafür, dass Unternehmen konkret vorausplanen, ihre Fertigungssysteme auf- und umrüsten und sich damit einen Wettbewerbsvorsprung sichern. Dass die Aussteller noch mehr Produkte auf ihren Messeständen vorführen und auch viele neue Unternehmen auf der Messe vertreten sind, zeigt, dass die Blechbearbeitung eine Branche ist, die sich dynamisch der Zukunft stellt,“ erklärt Nicola Hamann, Geschäftsführerin des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions.  

Messevorschau jetzt live auf www.euroblech.de

Eine umfangreiche Messevorschau mit Aussteller- und Produktbeschreibungen ist ab sofort auf der Messewebseite verfügbar. Zur Vorbereitung des Messebesuchs können Nutzer die Messevorschau nach Produktkategorien und Hallen sortieren und sich so ihre persönliche Vorschau zusammenstellen. Die einzelnen Beiträge der Messevorschau können erstmals auch in den sozialen Netzwerken geteilt werden.

White Paper: Quo Vadis Industrie 4.0

Das aktuelle EuroBLECH White Paper, das von den Autoren Dipl.-Ing. Nikolaus Fecht und Dr. Andreas Thoss im Auftrag der EuroBLECH erstellt wurde, beschreibt anhand von ausgewählten Beispielen den Stand der Digitalisierung in der blechbearbeitenden Industrie: „In der Theorie beschreibt Industrie 4.0 die vollständige Integration von Produktion und Kommunikationstechnik. Menschen, Maschinen und Prozesse werden durch Internettechnologien möglichst eng miteinander verbunden, um Kosteneffizienz, Flexibilität und Prozess-Stabilität weiter zu steigern. Wie sieht das in der Praxis der Blechbearbeitung aus? Industrie 4.0 ist mehr als ein Hype und viele Ideen daraus sind bereits implementiert. Gerade der Mittelstand hat viele Prozesse schon digitalisiert [...].“

Messeprofil der EuroBLECH

Die EuroBLECH 2016 umfasst die gesamte Prozesskette der Blechbearbeitung: Halbzeuge, Zulieferteile, Handling, Trennen, additive Fertigung, Umformen, flexible Blechbearbeitung, Fügen, Schweißen, Rohr-/Profilbearbeitung, Verarbeitung hybrider Strukturen, Oberflächenbearbeitung, Werkzeuge, Steuerungs- und Regeltechnik, CAD/CAM/CIM-Systeme, Qualitätssicherung, Betriebseinrichtung und Forschung & Entwicklung. Die Messe wendet sich an Fachleute der Blechbearbeitung aus allen Managementebenen, aus kleinen und mittleren Betrieben sowie auch aus Großunternehmen. Besucher sind u.a. Konstrukteure, Produktions- und Fertigungsleiter, Qualitätsmanager, Einkäufer, Handwerker, technische Direktoren sowie Experten aus Verbänden und der Forschung & Entwicklung.  

Informationen für Besucher

Veranstaltungsort

Die EuroBLECH 2016 findet auf dem Messegelände in Hannover in den Hallen 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17 und 27 statt. Die Messe kann über die Eingänge West 1, West 2, Nord 1, Ost 3 und Süd 1 erreicht werden.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten sind von Dienstag, 25. – Freitag, 28. Oktober 2016 von 9.00 bis 18.00 Uhr und am Samstag, 29. Oktober 2016 von 9.00 bis 15.00 Uhr.

Eintrittskarten-Vorverkauf

Eintrittskarten zum günstigen Vorverkaufspreis können ab sofort im EuroBLECH Online-Shop erworben werden. Vor Ort ist der Kartenverkauf an allen Veranstaltungstagen geöffnet. Im Vorverkauf über die Messewebseite kostet eine Tageskarte €30 anstatt €38 und eine Dauerkarte €50 anstatt €58. 


Quelle: euroblech.com

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News