EUROTIER 2014: DLG-Talk „Tier“ ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

EUROTIER 2014: DLG-Talk „Tier“

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

07.10.2014

Täglich eine Podiumsdiskussionsrunde zu Fragen der modernen Tierhaltung und Tierzucht

eurotier 2014(DLG). Die vom 11. bis 14. November 2014 auf dem Messegelände in Hannover stattfindende Fachmesse EuroTier ist das wichtigste Zukunftsforum rund um die professionelle Tierhaltung. Hier werden traditionell sowohl Techniktrends aufgezeigt als auch alle wichtigen Fragen der modernen Tierhaltung und Tierzucht behandelt. Gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Beratung, Verbänden und Organisationen wird die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) auch in diesem Jahr ein umfangreiches Fachprogramm als Ergänzung zum Angebot der Aussteller präsentieren. Hierzu zählen auch die täglich auf dem DLG-Stand in der Halle 26 stattfindenden Podiumsdiskussionsrunden DLG-Talk „Tier“. Auf einer Bühne werden aktuelle Themen zwischen Landwirten und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Interessenverbänden diskutiert.
 
Im Einzelnen sind folgende Veranstaltungen vorgesehen:
 
Dienstag, 11. November 2014, 12.00 Uhr
„Tierhaltung in der EU - Aufbruch oder Auslaufmodell?“
Diskussionsteilnehmer:
Hans Aarestrup, Danske Svineproducenter;
Christian Dohrmann, Schweinehalter, Mitglied der DLG-Prüfungskommission für Abluftreinigungsanlagen,
Dr. Hans-Peter Schons, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter (ADT), Büro Brüssel;
Renate Rehm-Köster, Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
 
Mittwoch, 12. November 2014, 14.00 Uhr
„Tierhaltung und Umwelt - Ressourcenmanagement in der Praxis“
Diskussionsteilnehmer:
Martin Hofstetter, Greenpeace;
Dr. Thomas Kaufmann, Evonik Industries AG;
Prof. Hubert Spiekers, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Mitglied im DLG-Arbeitskreis Futter und Fütterung;
Philipp Schulze Esking, Schweinehalter, DLG-Vorstandsmitglied/ISN-Vorstandsmitglied.
 
Donnerstag, 13. November 2014, 14.00 Uhr
„Tierwohl und Technik – Was bringt die Automatisierung in der Tierhaltung?“
Diskussionsteilnehmer:
Dr. Richard Hölscher, Hölscher & Leuschner;
Prof. Dr. Eberhard Hartung, Universität Kiel;
Sabine Ohm, Provieh (Verein gegen tierquälerische Massentierhaltung .V.);
Ulrich Westrup, Milchviehhalter, Vorsitzender des DLG-Ausschusses für Milchproduktion und Rinderhalter;
Dr. Dirk Hesse, Agrikontakt, Mitglied im DLG-Fachausschuss für Tiergerechtheit.
 
Freitag, 14. November 2014, 14.00 Uhr
„Tiergesundheit in globalen Märkten – aktuelle Risiken und Prävention“
Diskussionsteilnehmer:
Dr. Reiner Schneichel, Bundesverband praktizierender Tierärzte (bpt);
Dr. Klaus-Peter Behr, AniCon Labor GmbH, Mitglied der Gesellschaft für Seuchenvorsorge; Friedrich Ostendorff, Landwirt, MdB, Bündnis90/Die Grünen;
Dr. Jörg Bauer, Landwirt und Berater beim Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH), Vorsitzender des DLG-Ausschusses für Schweineproduktion.
 
Die Moderation der Diskussionsrunden übernimmt Dietrich Holler, Leiter Kommunikation bei der DLG.
 
Weitere Informationen zur EuroTier 2014: www.eurotier.com.

 

Quelle: eurotier.com

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News