Eurotier 2016:
Internationales Diskussionsforum Organic residue management in China ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Eurotier 2016:
Internationales Diskussionsforum Organic residue management in China

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

Rahmenbedingungen, Herausforderungen und Chancen - Am 16. November 2016 auf der EuroTier/EnergyDecentral

Organische Reststoffverwertung hat auf der Agenda der chinesischen Agrarpolitik derzeit oberste Priorität. Aus diesem Grund wird zu diesem Thema im Rahmen der EuroTier/EnergyDEcentral 2016 ein internationales Diskussionsforum stattfinden. Veranstalter sind das Sino-German Agricultural Center (DCZ), die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) und die German Agribusiness Alliance/OAV. Ziel der Veranstaltung ist es, aufzuzeigen und zu diskutieren, wie Technologie und Fachwissen aus Deutschland zu einer Verbesserung der chinesischen Praktiken beitragen können. Dazu werden international renommierte Fachleute über Prioritäten der chinesischen Agrarpolitik im Bereich der organischen Reststoffverwertung, Praxisbeispiele aus deutsch-chinesischen Demonstrationsbetrieben und Perspektiven für chinesische Landwirte und Agrarunternehmer informieren.



Die Veranstaltung beginnt am 16. November 2016 um 9.30 Uhr und wird in englischer und chinesischer Sprache (Simultanübersetzung) durchgeführt. Veranstaltungsort sind die Räume 15/16 im Convention Center (CC) auf dem Messegelände Hannover. Für Besucher der EuroTier 2016 ist die Teilnahme an der Veranstaltung kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung erwünscht, die im Internet unter https://www.eurotier.com/de/fachprogramm/sino-german-agribusiness-forum/ vorgenommen werden kann.
 
Die Veranstaltung beginnt mit Grußworten von Philip Schulze Esking, Vizepräsident der DLG, Dr. Arnd Nenstiel, Vorsitzender der German Agribusiness Alliance/OAV – German Asia-Pacific Business Association, und Friedrich Wacker, Leiter der Unterabteilung für Internationale Zusammenarbeit und Welternährung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Im ersten Vortrag referiert Feng Yong vom Foreign Economic Cooperation Center über die Prioritäten der chinesischen Agrarpolitik und Empfehlungen des Agricultural Policy Dialogue zum Thema „Organic residue management“. Im Anschluss berichtet Dr. Sven Grupe, Seniorberater der ADT Projekt GmbH, über positive praktische Erfahrungen in der organischen Reststoffverwertung auf deutsch-chinesischen Demonstrationsbetrieben. Im zweiten Teil der Veranstaltung findet eine Expertendiskussion mit Vertretern der DCZ und internationaler Agrartechnik-Unternehmen statt. Im Fokus steht dabei die Frage, wie die Anwendung deutscher Technologien zu einem besseren Management der organischen Reststoffverwertung in China beitragen kann.

Quelle: eurotier.com

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News