Hannover Messe 2014: Europa-Premiere ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Hannover Messe 2014: Europa-Premiere

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

07.04.2014

Diesen Artikel finden Sie in der Ausgabe Hannover Messe 2014 vom Messekurier

ExOne präsentiert 3D-Metalldrucker auf Hannover Messe

Auf der Hannover Messe präsentiert ExOne, der Spezialist für additive Fertigung im Sanddruckverfahren, eine Europa-Premiere: Die MFlex, den schnellsten Metalldrucker seiner Klasse.

Dieser 3D-Drucker druckt Bauteile direkt in Edelstahl und bringt sie anschließend mit Hilfe eines Sinter- und Infiltrierprozesses zur Endfestigkeit. Insbesondere komplexe Geometrien entstehen so direkt aus der Konstruktionsdatei auf der Maschine in Metall. Die bedienerfreundliche M-Flex produziert präzise Funktionsteile, aber auch dekorative Elemente.

Damit erweitert ExOne sein Angebot in Europa deutlich – vor dem Hintergrund eines sich klar abzeichnenden Trends: Der 3D-Druck, die schichtweise Herstellung von Werkstücken aus Sand oder Metall auf Basis von CADDaten, wird zunehmend zu einer festen Größe in der Industrie. Schon bald wird der 3D-Druck eine konventionelle Fertigung in vielen Bereichen ersetzen können.

„In vielen Branchen von Automobil bis Luftfahrt spart die Technologie bereits heute wertvolle Ressourcen. Sie hilft, Teile schneller und flexibler zu entwickeln bei gleichzeitig höherer Produktivität und geringeren Kosten“, sagt Rainer Höchsmann, Europa-Geschäftsführer bei ExOne. „Sogar eine Fertigung in kleinen Serien ist bereits heute mit den ExOne-Print-Systemen möglich. Künftig bieten wir nun auch in Europa zusätzlich Metalldruck an.“

In den letzten Jahren kam der 3D-Druck überwiegend beim Prototyping zum Einsatz. Parallel machte die Technologie rasante Fortschritte. 3D-Drucker werden immer kompakter, ressourcenschonender, und vor allem schneller. Neue Anwendungsmöglichkeiten kommen hinzu.

Unterschiedliche Bindeharze beim Druck von Sandgussformen erlauben Formpakete für den Guss mit Magnesium, Aluminium, Eisen oder Stahl. Selbst komplexe Gussteile sind dabei möglich – stabiler, leichter oder kompakter als je zuvor. Künftig erobert der 3D-Druck auch die Serienfertigung.

TEXT: ExOne GmbH
Am Mittleren Moos 41
86167 Augsburg
www.exone.com

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News