IAA Nutzfahrzeuge 2016:
Diese 4 Trends bestimmen die Zukunft der Logistik ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

IAA Nutzfahrzeuge 2016:
Diese 4 Trends bestimmen die Zukunft der Logistik

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

Smarte Schnittstellen 

Ohne IT bewegt sich in der Logistik bekanntlich nichts. Fast jede Spedition arbeitet mit einer Dispositionssoftware und einer oder mehreren Frachtenbörsen. Europas größte Transportplattform TimoCom verbindet beide Systeme durch die Schnittstelle TC Connect, die bereits vor 10 Jahren eingeführt wurde. Dank dieser entfällt ein manuelles Übertragen von freien Frachten oder freiem Laderaum aus dem eigenen Transportmanagementsystem in die Transportbörse. Zusätzlich zu der Zeitersparnis erhält das Transportunternehmen durch die Datenbündelung mehr Überblick über die eigene Aktivität. Die Produktivität wird dadurch messbarer und kann weiter optimiert werden. 


Transparenz mit Tracking 

Nach dem Motto „Vertrauen ist gut, Transparenz ist noch besser“, wächst der Bedarf und Einsatz von Telematik-Systemen bei Warentransporten. Auftraggeber möchten in Echtzeit darüber informiert werden, wo sich ihre Warensendung gerade befindet, Transportunternehmen können dank Telematik zudem ihre Ressourcen noch besser planen. Damit beispielsweise Disponenten, trotz Einsatz einer großen Vielzahl von verschiedenen Telematik-Systemen, einen Überblick behalten, hat Europas größte Transportplattform TimoCom Tracking und Transportbörse vernetzt. Auf einer anbieterübergreifenden Trackingplattform gibt es Schnittstellen zu allen gängigen Telematik-Anbietern in Europa. 



Digitaler Datenaustausch und Datensicherheit 

Daten und Dokumente in der Cloud, per Datentransfer, E-Mail oder via öffentliche Messaging-Dienste zu verschicken, hoch- oder runterzuladen wird immer mehr zur gängigen Praxis im Berufsalltag. Kurz gesagt: Alles, was sich digitalisieren lässt, wird auch in Zukunft digitalisiert werden – die Transformation ist unaufhaltsam. Grundsätzlich bedeutet Digitalisierung eine deutliche Verbesserung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit. Der Informationsfluss zwischen allen Beteiligten wird optimiert, gleichzeitig werden Arbeitsprozesse schneller und transparenter. Hier besteht jedoch eine Diskrepanz zwischen gefühlter und tatsächlicher Sicherheit sowie der Kenntnis davon, was mit den jeweiligen Daten passiert. Daher brauchen Unternehmen eine digitale Strategie für die Art und Weise, wie sie mit ihren Daten umgehen. Nutzer und Anbieter werden so in Zukunft immer weiter bemüht sein, einen verantwortungsvollen elektronischen Datenaustausch zu gewährleisten.

 

 

 

Quelle:iaa.de

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News