IAA Nutzfahrzeuge 2016:
Mit „Guided Tours“ unterwegs auf der Datenautobahn ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

IAA Nutzfahrzeuge 2016:
Mit „Guided Tours“ unterwegs auf der Datenautobahn

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

Auch die Vernetzungstechnik kleinerer Unternehmen ist Teil der zweistündigen Führung: So zum Beispiel der Telematik-Nachrüstsatz der Schweizer Firma lostnfound.com, die einen möglichst großen Kontrast zur neuen Technik gewählt hat: Hier ist der dreirädrige Kleintransporter Piaggio Ape – eine Ikone unter den Transportfahrzeugen –, der Schokolade transportiert, mit verschiedensten Sensoren, unter anderem zur Ermittlung der Laderaumtemperatur, und mit einem Tablet im Cockpit ausgestattet. Außerdem erfahren die Teilnehmer der Tour, welche Vorteile Vernetzung im Winterdienstfahrzeug oder im Saugbagger (einer schweren Baumaschine, die wie ein überdimensionierter Staubsauger funktioniert und verschiedenste Materialien aus dem Boden löst, z. B. Erde, Lehm, Kies, Schotter, Wasser oder Schlamm) bietet.

„Ich komme schon seit vielen Jahren auf die IAA Nutzfahrzeuge und bin heute sehr beeindruckt, wie weit die Entwicklung bereits ist“, betont ein Teilnehmer. „Es kann ein Segen ein, wenn die Technik sich einschaltet“, ergänzt sein Kollege. Ein anderer Teilnehmer bemerkt: „Mein Auto hat ähnliche Funktionen, aber hier bei den Nutzfahrzeugen auf der IAA sind sie noch benutzerfreundlicher aufgebaut.“

Die Rundgänge richten sich an in- und ausländische Fachbesucher, Wirtschaftsdelegationen und themenorientierte Besucher der IAA Nutzfahrzeuge. Sie bieten den Teilnehmern eine einzigartige Möglichkeit, gezielt in rund zwei Stunden einen kompakten Überblick über ihr Fach- und Interessengebiet zu bekommen. Experten der jeweiligen Aussteller informieren anschaulich und umfassend über die vorgestellten Themen. Fragen sind stets willkommen. Nach Ende der Tour können Besucher Kontakt mit den ausstellenden Unternehmen aufnehmen.

Für die Aussteller bietet Guided Tours die Chance zu mehr Kundenkontakt und einer noch zielgerichteteren Kommunikation. Im Idealfall können die Guided Tours mit den anderen Eventformaten der „New Mobility World logistics“ – wie zum Beispiel mit der „New Mobility World LIVE“-Demonstrationsfläche oder den Elektro-Probefahrten im „New Mobility World Parcours“ – kombiniert werden, um die Erkenntnisse der am Stand angesprochenen Themen anhand von praktischen Beispielen zu vertiefen.

Die zweistündigen Touren finden vom 26. bis 29. September 2016 zweimal täglich statt, um 10.00 Uhr auf Deutsch, um 14.00 Uhr auf Englisch. Interessenten können sich im IC (Informations-Centrum, Erdgeschoss, „Kuppel“) im Zentrum des Messegeländes für die Themen-Führungen anmelden (15 Euro pro Teilnehmer, Pfand für das Headset: 50 Euro), wo die Touren auch starten. Neben „Vernetztes Fahrzeug“ gibt es noch die Schwerpunkte „Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren“, „Alternative Antriebe“ sowie „Urbane Logistik und Transport-Dienstleistungen“.

 

Quelle: iaa.de

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News