IAA Nutzfahrzeuge 2016:
NMW Lab16: Neue Ideen aus dem Innovationslabor der IAA ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

IAA Nutzfahrzeuge 2016:
NMW Lab16: Neue Ideen aus dem Innovationslabor der IAA

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

Die Bandbreite der teilnehmenden Startups ist groß. So hat Aquarius Engines aus Israel einen Generator entwickelt, der deutlich sauberer und effizienter als herkömmliche Geräte arbeitet und etwa als Range Extender eingesetzt werden kann. Otto aus Kalifornien arbeitet an Technologien für selbstfahrende Trucks. Dafür wird ein Set aus Sensoren, Software und Erweiterungen entwickelt, mit dem Lkw auf dem Highway automatisiert fahren sollen.

Argus ist auf IT-Security-Lösungen und Services spezialisiert, um vernetzte Autos und Nutzfahrzeuge vor Cyberangriffen zu schützen. Softwarelösungen, mit denen Daten und Apps über verschiedene Betriebssysteme und Endgeräte hinweg harmonisiert werden, bietet Re2you an. Hersteller können so das Automobil ins Zentrum der digitalen Geräte eines Nutzers stellen.

Big Data, RFID und Routenoptimierung für die Müllabfuhr – das sind die Themen von GreenQ. So soll die Abfallbeseitigung optimiert werden. Trucknet ermöglicht es, über ein cloudbasiertes System freien Ladungsraum besser anzubieten und nutzen zu können. vimCar stellt Lösungen wie ein elektronisches Fahrtenbuch vor, mit denen Firmenwagen effizienter und kostengünstiger gesteuert werden. Insgesamt werden rund 25 Startups ihre Ideen und Geschäftsmodelle vorstellen.

Das NMW Lab16 wird von VDA-Geschäftsführer Dr. Kay Lindemann eröffnet. Im Anschluss referiert Prof. Dr. Thorsten Posselt, Institutsleiter des Fraunhofer-Zentrums für Internationales Management und Wissensökonomie, in einer Key-Note über Innovations- und Technologiemanagement. Danach folgen über den Tag verteilt drei Sessions, in denen sich jeweils acht bis zehn Startups in kurzen Pitches vorstellen. Im Anschluss besteht jeweils die Gelegenheit zum intensiven Austausch und zum Networking. Moderator ist Holger G. Weiss, der selbst Startups gegründet hat.

Partner der Veranstaltung ist der Bundesverband Deutsche Startups e.V., der ausgewählte deutsche Mobilitäts-Startups nach Hannover schickt. Außerdem ist die halbstaatliche israelische Innovationsagentur Ecomotion beteiligt, die israelische Unternehmen nach Hannover bringt. Das Startupbootcamp Berlin, ein Accelerator für Smart Transportation, entsendet besonders junge Startups zum Pitch.

Beim Hackathon „Hack.IAA“ by DigitalLife@Daimler werden Studenten über 24 Stunden an Ideen und IT-Lösungen zu den Themen „smart logistics“ und „user experience“ arbeiten. Ihre Ergebnisse stellen sie live auf der Bühne des NMW Lab16 vor. Markus Hägele, Head of DigitalLife, Daimler AG, erklärt den Hackathon und die Ergebnisse. Neben den erwähnten Kooperationspartnern begleitet Car-IT das NMW Lab16 als Mediapartner.

Das „New Mobility World Lab16 – Startups meet Industry“, findet am Dienstag, den 27. September 2016, von 10.00 bis 17.00 Uhr in der Halle 19, Raum New York, auf der IAA in Hannover statt. Tickets kosten für Teilnehmer 99 Euro, für Medienvertreter ist das NMW Lab16 kostenfrei.

 

 

Quelle: iaa.de

 

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News