IFAT 2014: Stimmen der ideellen Träger der Messe - Ausstellerstatements ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

IFAT 2014: Stimmen der ideellen Träger der Messe - Ausstellerstatements

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

09.05.2014

Stimmen der ideellen Träger der Messe

- In alphabetischer Reihenfolge -

Richard Clemens, Geschäftsführer VDMA Verfahrenstechnische Maschinen und Apparate, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V., Deutschland
„Die IFAT 2014 war wieder einmal das Schaufenster der Innovationen und technischen Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft. Kompetenz, Anzahl und Internationalität der Besucher waren erfreulich hoch. Die vielen hochwertigen Kontakte versprechen ein gutes Nachmessegeschäft.“

Naemi Denz, Geschäftsführerin VDMA Abfall- und Recyclingtechnik, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V., Deutschland
„Die IFAT 2014 war für die Branche ein voller Erfolg. Viele Kunden aus dem In- und Ausland haben den Weg nach München gefunden, fast schon eine Art Familientreffen."

Patrick Hasenkamp, Vizepräsident VKU e.V. Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS, Deutschland
„Die IFAT ist für die Abfallsparte des Verbandes kommunaler Unternehmen - die wichtigste Messe des Jahres. Die Größe der Ausstellung und die Internationalität der Gäste ist beeindruckend. Nicht nur werden hier die bedeutendsten Produktneuerungen präsentiert, auch sind hier in den fünf Messetagen die wichtigsten Entscheider aus Unternehmen, Politik und Verbänden zu treffen. Die IFAT 2014 war für den VKU eine erfolgreiche Veranstaltung. Das ist nicht zuletzt der Professionalität der Messe München geschuldet."

Peter Kurth, Präsident Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V., Deutschland
„Die IFAT 2014 ist nochmals eine deutlichere Steigerung: Mehr Fläche, mehr Aussteller, mehr Umwelttechnologien und Umweltdienstleistungen. Die immer stärker fortschreitende Internationalisierung der IFAT zeigt, dass die von unserer Branche entwickelten Lösungsangebote auf dem Weg von einer Linear- in eine Kreislaufwirtschaft einerseits international auf großes Interesse stoßen und anderseits auch immer mehr Unternehmen der Ressourcenwirtschaft in neue internationale Märkte vorstoßen. Vor allem diesem Trend trägt die IFAT mit ihren Ablegern in China, Indien und der Türkei Rechnung.“

Thomas Moucka, Präsident Verband der Arbeitsgeräte- und Kommunalfahrzeug-Industrie e.V., Deutschland
„Für uns als ideeller Träger der IFAT und Vertreter der Aufbauten- und Anbaugerätehersteller ist es wichtig, die Produkte unserer Mitglieder mit ihrer Innovationskraft auf der IFAT zu präsentieren. Dazu bieten wir die ideale Plattform bei der Live-Demonstrationsfläche ‚Trucks in Action’.“

Dipl.-Ing. Otto Schaaf, Präsident Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V., Deutschland
„Der Besuch der IFAT ist ein Muss für jeden in der Umweltwirtschaft Tätigen. Sie ist eine Plattform für Begegnung und fachlichen Austausch, wie man ihn in diesem Umfang und mit dieser Qualität wohl nirgends anders auf der Welt findet. Die DWA ist ideeller Träger der IFAT von Beginn an und unterstützt die Veranstaltung mit vielfältigen Angeboten. Hierbei verzeichnen wir auch als Verband eine hervorragende Resonanz. Jeder Euro, der für einen Besuch oder eine Ausstellung auf der IFAT investiert wird, ist bestens angelegt. In diesem Jahr hat die Messe mit dem neuen Bereich ‚Think Green - Think Future’ einen weiteren wichtigen Akzent in Richtung Forschung und Personalentwicklung gesetzt. Nachwuchskräfte werden in allen Bereichen der Wasserwirtschaft jetzt und noch mehr in Zukunft benötigt.“

IFAT 2014 - Ausstellerstatements

- In alphabetischer Reihenfolge -

Philippe Anstotz, General Manager / Director Global Business Unit Water Treatment, Bilfinger Water Technologies, Germany
“This year’s IFAT was very successful for Bilfinger Water Technologies. We made a lot of new contacts with potential customers and used the platform to get in contact with our existing customers. We got in touch with a lot of international leads who were positively impressed. In 2016 we are of course going to participate again.”

Dr. Christian Ausfelder, Geschäftsführer, Veolia Water Technologies, Deutschland
„Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit dem Verlauf der IFAT – was die Quantität wie auch vor allem die Qualität der Gespräche angeht. Die IFAT genießt weltweit einen hervorragenden Ruf. Daher bringen sich viele Gesellschaften unseres Konzerns ein, um an unserem Stand den Austausch über neueste Verfahren und Projekte zu pflegen.“

Dr. Markus Beukenberg, Chief Technical Officer, WILO SE, Deutschland
„Für uns ist die IFAT uneingeschränkt die Weltleitmesse der Wasserwirtschaft und Umwelttechnik. Die steigende Internationalisierung ermöglicht es uns, Kunden und Neukunden aus aller Welt begrüßen und gewinnen zu können. Organisatorisch sind wir sehr zufrieden und dank der starken Besucherfrequenz kommen sowohl unsere Produkte als auch unsere Promotions und Out-of-Home-Medien voll zur Geltung. Unser Fazit: Für uns wird die IFAT auch 2016 ein wichtiges Forum, um unsere Position in Wasserversorgung und Abwasserbehandlung & -transport weiter auszubauen.“

Ulla Billing, Sales & Marketing Manager, Presona, Schweden
„Die IFAT war in diesem Jahr besser als 2012. Mehr Besucher, mehr Action. Hier in Halle C1 ist ein regelrechtes Ballenpressencluster. So erreichen wir garantiert unsere Zielgruppen aus aller Welt: Technische Leiter, Chefeinkäufer, auch CEOs und Inhaber. Wir haben viele neue Kontakte geknüpft. Die IFAT ist die wichtigste Messe für uns und die größte Messe in diesem Bereich.“

Varinder Dhoot, Managing Director, Kirloskar Brothers, India, Subsidiary Netherlands
“We were really busy at our booth - so busy that sometimes we couldn’t handle all the visitors. The quality of the visitors at this year’s IFAT was very good and very business-orientated. We made serious new contacts.”

Gabriele Droste, Marketingleitung, Saertex, Deutschland
„Wir sind sehr zufrieden mit dem Messeverlauf - wir haben unsere Ziele erreicht. Die IFAT zeichnet sich vor allem durch ihre Internationalität und Bandbreite aus. Wir hatten Besucher aus dem Mittleren Osten, Asien und Nordamerika am Stand.“

Dr. Edmund Fleck, Geschäftsführer, Martin GmbH, Deutschland
„Für uns stand bei der diesjährigen IFAT die Kundenpflege im Vordergrund. Darüber hinaus haben wir aber auch viele Gespräche mit potenziell interessanten Kontakten geführt. Die Organisation war gewohnt professionell - wir sind 2016 sicherlich wieder dabei.“

Ivan Franičević, Chief Operations Officer, RASCO, Kroatien
„Wir sind zum vierten Mal auf der IFAT. Hier vertreten zu sein, ist eine Imagefrage und natürlich geht es auch ums Geschäft. Die Zahl der Besucher war wie immer hoch, sie kommen aus ganz Europa und sogar aus Australien. Was für uns besonders wichtig ist: Man trifft hier sehr unterschiedliche Besucher, zum Beispiel auch Zulieferer oder potenzielle Partner.“

Peter Funke, Geschäftsführer Werner Doppstadt Gmbh & Co. KG, Deutschland
„Wir sind sehr zufrieden und haben alle gesetzten Ziele mehr als erreicht. Der Auftragseingang war sehr gut, die Stimmung bestens. Die Internationalität der Besucher war hervorragend. Alle 45 Nationen, die wir mit Händlern bereisen, waren bei uns am Stand vertreten. Die IFAT ist der weltweit wichtigste Ausstellungsplatz, selbstverständlich sind wir 2016 wieder dabei!“

Dr. Johannes F. Kirchhoff, Vorsitzender Fachbeirat IFAT und Geschäftsführender Gesellschafter der FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG, Deutschland
„Mit dieser IFAT geht eine der interessantesten und erfolgreichsten Messen zu Ende. Die Erweiterung der Ausstellungsfläche und die sehr guten Besucherzahlen zeigen, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben. Mit der Verleihung der hochkarätigen GreenTec Awards zur Eröffnung ist der Messe München zudem ein medienwirksamer Coup gelungen, der die IFAT auch in der medialen Präsenz deutlich anhebt. Denn die IFAT ist und bleibt die weltweit führende Messe für Umwelttechnologien für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft. Für unsere Unternehmen FAUN und ZOELLER bin ich mit dem Messeverlauf sehr zufrieden. Wir haben die richtigen Produkte ausgewählt, konnten neue Kontakte knüpfen und unsere Innovationen gut kommunizieren.“

Rainer Köhler, Vorstand Vertrieb, Huber SE, Deutschland
„Die IFAT hat auch dieses Jahr bestätigt, dass sie DIE Messe für uns darstellt. Wichtig für uns ist neben der großen Besucheranzahl aus Deutschland auch die gestiegene Besucherzahl aus dem Ausland. Wir können hier unser Unternehmen in der richtigen und wichtigen Art und Weise präsentieren, die die führende Stellung unseres Unternehmens bestätigt. Wir werden mit Sicherheit auf der IFAT 2016 präsent sein.“

Rick Koks, CEO, KOKS Group B.V., The Netherlands
“We are very enthusiastic about the interest in and effects of the IFAT exhibition. We absolutely understand why IFAT is considered the most important trade show for environmental technology. IFAT was a valuable platform where we had the opportunity to meet our esteemed customers, dealers, suppliers and last but not least prospects from all over the world. See you in two years.”

Matthias Kolbeck, Leiter Kommunikation, Veolia, Deutschland
„Wir haben auf der diesjährigen IFAT erstmals die drei Veolia-Geschäftsbereiche Wasser, Entsorgung und Energie unter einem Dach präsentiert und sind mit der Resonanz sehr zufrieden: Es ist gut gelungen, unseren Kunden aus der Industrie und dem kommunalen Bereich die Vorteile unseres umfassenden und übergreifenden Angebotes zu vermitteln. Wir konnten viele bestehende Kontakte pflegen und neue knüpfen, sowohl national als auch international, auch konkrete Verträge wurden auf der Messe geschlossen.“

Neil McCartney, Managing Director, Macpactor, UK
“I have been exhibiting at trade shows around the world for the last 35 years and I can honestly say that IFAT is the best I have ever done. It would be easier to name the contacts that did not visit the show. I will definitely be exhibiting in 2016!”

Udo Meulblok, Applications Specialist, Vermeer, USA/Niederlande
„Die Qualität und Internationalität der Besucher waren gut. Sie kamen zu etwa drei Vierteln aus dem Ausland, darunter waren überraschend viele Brasilianer. 2016 werden wir wieder dabei sein, möglichst sogar noch mit einem zweiten Stand im Bereich Abwassertechnik.“

David Oswalt, Vice President International Sales, Gorman-Rupp Pumps, USA
IFAT is one of the most important international marketing tools that Gorman-Rupp uses. We not only enjoy the full participation of our European and South African distribution partnerships, but many other as well. We are pleased to be able to showcase our new technologies to a diverse base of customers. Our participation in this show has expanded each year and our customers seek us out to see of our newest product introductions. We continue to see IFAT as a critical investment in our international growth marketing strategy. We will continue to support our European efforts by exhibiting at IFAT 2016.”

Sergej Pesin, Geschäftsführer, Ekoton Industrial Group, Russland
„Die IFAT 2014 ist zu einer wichtigen Etappe in der Realisierung der internationalen Strategie unseres Unternehmens geworden. Auf unserem Stand hatten wir intensive Gespräche mit zahlreichen internationalen Besuchern. Zum wiederholten Mal hat die IFAT unsere Erwartungen voll erfüllt."

Dr. Gert Riemenschneider, Geschäftsführer, Fisia Babcock, Deutschland
„Die IFAT ist eine gute Plattform für die Pflege bestehender und den Aufbau neuer Kontakte und bietet eine große internationale Reichweite.“

Martin M. Roschkowski, Geschäftsführer, Xylem Water Solutions, Deutschland
„Die diesjährige IFAT war für uns eine der erfolgreichsten Messen überhaupt. Neben einer großen Zahl von neuen Kontakten können wir auch einige sehr interessante, konkrete Anfragen für aktuelle Projekte mit nach Hause nehmen.“

Marten van der Schoot, CEO, Landustrie Sneek B.V., The Netherlands
IFAT gives an excellent opportunity to reach our customers and contacts. In our market, IFAT is one of the most important trade fairs and has a great international reach. The international character is splendid. We had visitors from all over the world.”

Semra Sezgün, Export Specialist, Hidro-Mak, Turkey
IFAT features the biggest companies and technologies of our sector. For us, it is a matter of prestige to be here. Although IFAT takes place in Germany, the visitors come from all over the world. We even had customers from Indonesia, Saudia Arabia or Tunisia.”

Lucy Shen, General Manager, Intco Recycling, China
IFAT is the biggest industry event, it is the No. 1 show. Visitors from all over the world came to our booth.”

Timo Suistio, President, BMH Technology, Finnland
„Wir sind ein familiengeführtes Unternehmen. Die IFAT ist die wichtigste Messe für uns. Eine wirklich internationale Veranstaltung. Wir erreichen hier Leute aus allen Winkeln der Welt, von Brasilien über Thailand, China und Korea, ganz Europa bis nach Afrika. Natürlich sind auch unsere Wettbewerber hier. Das ist wichtig, denn wir können uns hier mit Ihnen austauschen und so erfahren, was sie denken. Wir kommen 2016 wieder.“

Yang Tao, Deputy General Manager, Sanwa Environment, China
IFAT is more professional and features more exhibitors and visitors than other events. The international character of the show is No. 1. We had visitors from European countries, Asian countries and South America. We will be back in 2016.”

Jochen Trautmann, Geschäftsführer, WOMA GmbH, Deutschland
„Die IFAT ist eine bedeutende Messe für WOMA. Hier treffen wir unsere Kunden aus aller Welt, generieren neue Kontakte und bauen unser Netzwerk aus. Eine gute Plattform, um neue Produkte vorzustellen und Branchentrends zu diskutieren.“

Thomas Viell, Global Sales Manager, iPek, Deutschland
„Unsere Erwartungen wurden absolut übertroffen. Die IFAT hat ihren Charakter als Weltleitmesse bestätigt. Wir hatten 80 Prozent internationale Besucher, was sehr erfreulich ist. Wir sind 2016 sicherlich wieder dabei.“

Dr. Armin Vogel, Geschäftsführer, Fritz Schäfer GmbH, Deutschland
„Beeindruckend ist, dass es der IFAT, die ohnehin weit über die europäischen Grenzen bekannt und attraktiv ist, gelungen ist, den internationalen Charakter hinsichtlich Besucher und Aussteller noch weiter auszubauen. Darüber hinaus sind wir mit dem Verlauf der Messe sehr zufrieden und freuen uns, unsere bestehenden und neue Interessenten in 2016 wieder auf der IFAT begrüßen zu können.“

Stefan Wilken, Geschäftsführer Water Business Unit, Sulzer, Deutschland
„Schon der Messestart war über unseren Erwartungen: Nicht nur wegen der Anzahl der Besucher – auch die Art der Gespräche war sehr substanziell. Wir wurden gezielt von Betreibern besucht, aber auch von sehr vielen Mitarbeitern aus Planungsbüros. Die Gespräche mit den Kunden waren fachlich sehr fundiert. Für unser Unternehmen ist die IFAT die wichtigste Messe im Wasser- und Abwasserbereich.“

Herwart Wilms, Geschäftsführer, Remondis, Deutschland
„Die IFAT stellt für uns eine wichtige Kommunikationsplattform zur persönlichen Kontaktaufnahme mit unseren Bestands- und Neukunden dar. Auch in diesem Jahr war das Publikum der Weltleitmesse für die Recycling- und Wasserwirtschaft durch eine große Internationalität und hohe Entscheidungskompetenz geprägt, so dass eine Vielzahl an interessanten und geschäftseröffnenden Gesprächen geführt werden konnte. Wir freuen uns sehr, bei der IFAT in zwei Jahren wieder dabei zu sein."

Özay Yenil, Export Manager, Baylan Ölcü Aletleri, Turkey
IFAT is more international than other events and of course much bigger. The internationality if IFAT is 5 out of 5. We had visitors from all over the world.”

QUELLE: www.ifat.de

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News