INTERNORGA 2014: Rutscht nicht, kratzt nicht, klappert nicht ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

INTERNORGA 2014: Rutscht nicht, kratzt nicht, klappert nicht

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

14.03.2014

Diesen Artikel finden Sie in der Ausgabe INTERNORGA 2014 vom Messekurier

Mit Magic Grip läutet KAHLA eine neue Ära funktionellen Porzellans ein

Trendsetter KAHLA setzt innerhalb der Branche erneut Impulse. Mit der Technologie Magic Grip präsentiert die Marke auf der Internorga in Hamburg (Halle B7, Stand 215) eine Innovation, die die Funktionalität von Porzellan in mehrfacher Hinsicht erhöht.

Der integrierte Silikonfuß sorgt für Rutschfestigkeit, dämpft Geräusche und schützt empfindliche Oberflächen vor Kratzern. Die Besonderheit: Magic Grip ist unlösbarer Bestandteil der Geschirrteile und dadurch spülmaschinenfest, hygienisch und lebensmitteltauglich. Die Innovation tritt dezent in den Hintergrund. Auf Tellern, Tassen oder Schalen ist die Silikonapplikation transparent und somit nahezu unsichtbar.

Es dämpft Geräusche, schont die empfindliche Oberfläche wertvoller Tafeln und erleichtert das Servieren in Hotellerie und Gastronomie. Doch auch Gäste am Buffet oder beim Stehempfang werden es zu schätzen wissen, dass sich viele kleine Schälchen und Geschirrteile nun einfacher balancieren lassen. Auf Tabletts, in Transportsystemen, in hohen Stapeln oder auf Frühstückswagen steht das Porzellan auch bei Erschütterungen sicher und stabil. In den Speiseräumen und auf Deck von Schiffen und Yachten macht Magic Grip auch mal rauheren Seegang mit. Und selbstverständlich ist diese Rutschfestigkeit auch bei Verkehrsmitteln wie Flugzeugen und Eisenbahnen ein Vorteil, in denen feine Speisen zum Reiseerlebnis gehören.

Geprüft und zertifiziert durch unabhängige Institute und getestet durch Thomas Danz, Gourmetservice Danz in Alsheim. „Die Innovation ist ideal geeignet für die moderne, gehobene Gastronomie, für Caterings, Flying Buffets und vieles mehr. Es ist eine Freude, mit Magic Grip zu arbeiten“, schwärmt der erfolgreiche Caterer.

Mehrwert für viele Branchen und Bereiche
In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat KAHLA die Porzellanszene immer wieder durch seine Ideen bereichert und erneuert. Das begann mit der Modernisierung des traditionellen Tafelservices durch multifunktionale Porzellankonzepte und reicht bis zur Einführung der Sommelier-Kollektion für Kaffee vor zwei Jahren.

Führend ist KAHLA zudem bei der Entwicklung neuer Technologien, wie der samtweichen Beschichtung touch!, der beschreibbaren Notes- Oberfläche oder dem neuen Magic Grip. „Echter Mehrwert in Form von Funktionalität, Genuss und sinnlichem Erlebnis steht stets im Vordergrund unserer Entwicklungen auf den Gebieten Design und Forschung“, unterstreicht Holger Raithel, Geschäftsführender Gesellschafter, die Strategie des Familienunternehmens.

Qualität „Made in Germany“ KAHLA ist die Designmarke unter den deutschen Porzellanherstellern. Über 80 internationale Preise für herausragende Produktgestaltung zeichnen die zukunftsweisenden Konzepte aus. Die bereits 1844 gegründete Porzellanfabrik mit Sitz im thüringischen Kahla befindet sich seit 2000 im Familienbesitz. Zusammen mit rund 300 Mitarbeitern setzt Geschäftsführender Gesellschafter Holger Raithel konsequent auf nachhaltig produziertes Porzellan „Made in Germany“. Für die umweltorientierte Ausrichtung bürgt das „KAHLA pro Öko“ Zeichen.

TEXT: KAHLA

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News