Intersolar 2014: Vom Eigenverbrauch über Energiespeicher bis zur Systemtechnik ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Intersolar 2014: Vom Eigenverbrauch über Energiespeicher bis zur Systemtechnik

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

20.03.2014

Das umfassende Rahmenprogramm der Intersolar Europe

Vom 04. bis 06. Juni 2014 wird die Messe München wieder zum Zentrum der internationalen Solarbranche.

Auf der Intersolar Europe, der weltweit größten Fachmesse der Solarwirtschaft, erwartet die Besucher aus aller Welt ein um-fangreiches Rahmenprogramm rund um die neuesten Trends und Produkte der Solarwirtschaft und ihrer Partner. Die Podiumsdiskussion zum Messeauftakt thematisiert die aktuellen Entwicklungen der Energiewende in prominenter Besetzung. Auf der Neuheitenbörse präsentieren Unternehmen neue Technologien und Produkte. Der Intersolar AWARD prämiert die innovativsten Entwicklungen der Branche. Ein Workshop informiert über Eigenverbrauchslösungen und eine Forumsveranstaltung über Regenerative Wärme. Auf der Intersolar Europe Conference greifen die Experten die Themen der Messe auf und vertiefen die Inhalte auf internationalem Niveau.

Im Jahr 2013 wurden bereits 5 Prozent des deutschen Stromverbrauchs von Photovoltaik-Anlagen (PV) gedeckt. Damit steht Deutschland weltweit auf einer Spitzenposition. Bis 2030 will die Branche sogar einen Anteil von 20 Prozent am Strommix erreichen. Technologien, Produkte und Dienstleistungen, die nötig sind um dieses Ziel zu erreichen, zeigen die rund 1.000 Aussteller der Intersolar Europe vom 4. bis 6. Juni auf der Messe München. Das umfangreiche Rahmenprogramm thematisiert zudem aktuelle Technologietrends, Marktentwicklungen sowie die politischen Rahmenbedingungen in Deutschland und weltweit.

Solarbranche diskutiert über die Energiewende in Deutschland
Im Rahmen der General Session (Auftaktveranstaltung) der Intersolar Europe beleuchtet am 04. Juni eine Podiumsdiskussion die Energiewende in Deutschland und ihre aktuelle Entwicklung. Im Fokus stehen dabei die neue Bundesregierung und die unterschiedlichen Vorschläge und Beschlüsse zur EEG-Novelle. Erwartet werden prominente Gäste aus Politik, Forschung und Industrie. Wie bereits im letzten Jahr können sich Zuschauer und Teilnehmer auf eine kontroverse Diskussion über Energiepolitik und die Rahmenbedingungen der Branche freuen.

Innovative Unternehmen präsentieren sich auf der Neuheitenbörse
Ein weiteres Highlight des ersten Messetages ist die Verleihung des Intersolar AWARD auf der Neuheitenbörse in Halle A3 an Stand A3.550 am 4. Juni um 16 Uhr. Verliehen wird der AWARD an internationale Unternehmen, die ihre Innovationskraft mit herausragenden Dienstleistungen und Produkten unter Beweis gestellt haben. Im Vorfeld der Verleihung präsentieren alle nominierten Unternehmen im Rahmen von Kurzvorträgen ihre innovativen Technologien und Produkte.

Auch während der folgenden Messetage zeigen zahlreiche Aussteller der Intersolar Europe auf der Neuheitenbörse neue Produkte und Dienstleistungen. Aussteller der Fachmesse stellen in fünfzehnminütigen Vorträgen ihre Innovationen vor. Daneben stehen die Themen Smart Grids sowie die Beteiligung an der Energiewende vor Ort über Bürgerbeteiligungen und kommunale Konzepte im Fokus.

Eigenverbrauchslösungen für Industrie- und Gewerbe
Ein wichtiges Thema der Messe sind auch in diesem Jahr die stetig steigenden Energiepreise. Angesichts dieser Entwicklung stellen sich viele Unternehmen zunehmend die Frage nach zukunftssicheren Alternativen zu fossilen Energieträgern. Die Investition in eine Photovoltaikanlage kann sich dabei für Unternehmen schnell auszahlen, denn anders als in den meisten Privathaushalten wird der Großteil des tagsüber erzeugten Stroms direkt verbraucht. Bei der Anlagen-Finanzierung bieten sich Unternehmen viele Möglichkeiten: von Förderprogrammen mit Darlehen und Zuschüssen bis hin zu Leasing-Angeboten. Auf der Intersolar Europe informiert am 4. Juni von 14:30-17:00 Uhr der Messe-Workshop „PV auf Industrie- und Gewerbedächern“ über diese und weitere Themen. Ausgerichtet wird der Workshop von den Kooperationspartnern Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK). Über die finanziellen Aspekte hinaus klären die Experten auch über rechtliche Rahmenbedingungen von Eigenverbrauchsanlagen auf und zeigen anhand von konkreten Projekten worauf bei der Umsetzung geachtet werden muss.

Neuer Themenbereich „Regenerative Wärme“
In diesem Jahr baut die Intersolar Europe den Themenbereich solare Wärmeversorgung aus und integriert regenerative Heizsysteme, wie Hackschnitzel- und Pelletsheizungen, Mini-Blockheizkraftwerke, Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen und Wärmepumpen. Mit dem breiteren Technologieangebot will die Intersolar Europe das Geschehen im Markt noch besser abbilden sowie zukünftige Trends aufzeigen und damit vollständige Komplettlösungen für das Heizen präsentieren, die dem Klimaschutz und der Endlichkeit der Ressourcen verstärkt Rechnung tragen. Zusätzlich zum Ausstellungsbereich informiert das Forum Regenerative Wärme in Halle C4 vom 4. bis 6. Juni mit Vorträgen zu verschiedenen ökologischen und energieeffizienten Heizsystemen, Wärmespeichern und der neuen europäischen Energieeffizienz-Kennzeichnung.

Zahlreiche Events von Veranstaltern und Ausstellern
Auf dem Intersolar Global Pavillon (Halle A3, Stand A3.540) informieren die Veranstalter der Intersolar über die Entwicklung der weltweiten Solarwirtschaft und die Möglichkeiten, sich in den Schlüsselmärkten im Rahmen der unterschiedlichen Intersolar-Veranstaltungen zu präsentieren. Darüber hinaus haben Messebesucher die Möglichkeit, im Rahmen zahlreicher Events zu Technologien, Dienstleistungen und Produkten mit den rund 1.000 Ausstellern ins Gespräch zu kommen. Eine komplette Event-Übersicht finden Besucher zu Messebeginn über die Intersolar Europe App. Vorregistrierungen für die App sind unter www.intersolar-app.de möglich.

Expertentreff Intersolar Europe Conference
Begleitend zur Intersolar Europe findet vom 2. bis 4. Juni 2014 die Intersolar Europe Conference im ICM – Internationales Congress Center München statt. Die Konferenz begleitet und vertieft die Themen der Messe und beleuchtet mit rund 300 Referenten und 2.000 Teilnehmern die neuesten Trends, aktuelle Anwendungen und die Zukunft der internationalen Märkte. Im Fokus der diesjährigen Konferenz stehen im Themenbereich Photovoltaik neben den Entwicklungen auf den weltweiten Märkten vor allem neue Geschäftsmodelle zur Vermarktung von Solarstrom sowie Finanzierungsinstrumente – von Kleinanlagen bis hin zu Großkraftwerken. Im Konferenzbereich Energiespeicher thematisieren insgesamt sieben Sessions den Stand und die weitere Entwicklung des Marktes für Speicherlösungen, sowie Technologien und Anwendungen. Im Bereich Regenerative Wärme & Solarthermie widmen sich mehrere Sessions den Einsatzmöglichkeiten unterschiedlichster Systemkombinationen regenerativer Heizsysteme und neuen Technologien.

Quelle: www.intersolar.de

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News