LogiMAT 2014: „Bestes Produkt“ - Voice Integrates RFID (VIR) von E+P ...

www.messekurier.de | Tel. +49 511 - 806 805 0 | Telefax: +49 511 - 806 805 25 | info(at)fachverlag24(dot)de
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

LogiMAT 2014: „Bestes Produkt“ - Voice Integrates RFID (VIR) von E+P

Mit den Messekurier-RSS-Feeds immer auf dem neusten Stand

25.02.2014

And the winner is: Ehrhardt + Partner (E+P) mit der Neuentwicklung VIR, Voice Integrates RFID.

Die Technologie wurde mit dem Preis „Bestes Produkt LogiMAT 2014“ in der Kategorie Kommissionieren, Verpacken, Sichern ausgezeichnet. VIR vereint die beiden Technologien Pick-by-Voice und RFID und kombiniert aus beiden die Vorteile – die Lösung optimiert die Kommissionierung spürbar. Neben deutlich verkürzten Rüstzeiten beim Multi-Order-Picking werden mit VIR Fehler praktisch ausgeschlossen. Außerdem profitieren Anwender von einer Vereinfachung des Behältermanagements. Im Vergleich zum rein sprachgeführten Rüstvorgang können mit VIR bis zu 80 Prozent Zeit gespart werden.

Time is money – das gilt auch in der Logistik. Ineffiziente Lagerprozesse sind zeitaufwändig und kosten Geld. Mit VIR optimiert E+P das Multi-Order-Picking und geht sogar noch einen Schritt weiter: Die Lösung beschleunigt den Rüstvorgang der Transportwagen in der Multi-Order-Kommissionierung und steigert durch die eindeutige Behälteridentifikation mittels RFID die Produktivität und die Qualität in der Auftragsbearbeitung. Im Vergleich zum Rüsten mit Pick-by-Voice, bei dem der Vorgang der Behälteridentifikation durch Einsprechen der Behälternummern jeweils bis zu zehn Sekunden dauert, nimmt dies mit VIR lediglich eine Sekunde in Anspruch. In einem Praxisbetrieb mit 20 Kommissionierwagen und zwei Rüstvorgängen pro Stunde lassen sich so bis zu sechs Stunden pro Schicht einsparen.

RFID-Tag schlägt Barcode und Spracheingabe
Bei der Technologie VIR werden Behälter einmalig mit einem RFID-Tag versehen und sind somit eindeutig gekennzeichnet. Die bislang übliche sprachgebundene Eingabe der Behälterkennung oder das Scannen mit MDE-Handhelds wird abgelöst durch die automatische Erfassung der RFID-Behälteretiketten. Dies geschieht mit einem RFID-Scanner, der direkt mit dem Pick-by-Voice-Talkman verbunden ist und ebenfalls am Gürtel befestigt wird. Zur automatisierten Identifizierung zieht der Kommissionierer die Behälteretiketten beim Rüstvorgang am Scanner vorbei.

Fehlerreduzierung und sicheres Handling
Weitere Vorteile von VIR: Aufgrund eindeutiger Behälteridentifikation werden Fehler ausgeschlossen. Fehler, die durch das Einsprechen der Behälternummern entstehen können, werden darüber hinaus komplett vermieden. Während das Einscannen eines Barcodes beim Kommissionieren mit Pick-by-Voice oder mit MDE eine direkte Sichtverbindung zwischen Mitarbeiter und Behälter erfordert, gelingt das Scannen mit einem RFID-Tag durch Funkübertragung. Auch in puncto Sicherheit liegt die RFID-Identifizierung vorn: Ein einmaliges Scannen zur automatischen Erkennung des Behälters reicht aus, während schon leichte Verschmutzungen oder Beschädigungen der Behälternummer beziehungsweise des Barcodes – welche ja beim Erfassen mit Voice oder MDE notwendig sind – zu Fehlern führen können. Mehrere Wiederholungen des Lesevorgangs sind dann nicht selten und kosten Zeit. Darüber hinaus lässt sich durch die E+P-Lösung das Behältermanagement stark vereinfachen. Eine aktive Verfolgung jedes Behälters, auch beim Versand und Rücklauf, wird durch die RFID-Identifizierung garantiert. Die völlige Transparenz im Behältermanagement schließt somit Verluste praktisch aus.

„Dass die Technologie jetzt mit dem Preis „Bestes Produkt“ ausgezeichnet wurde, zeigt einmal mehr, dass sich die enorme Forschungs- und Entwicklungsarbeit bei E+P in der logistischen Praxis bezahlt macht“, resümiert Marco Ehrhardt.

Stand: 25. Februar 2014
Umfang: 3.467 Zeichen inklusive Leerzeichen
Foto: VIR, Voice Integrates RFID, wurde auf der LogiMAT 2014 mit dem Preis „Bestes Produkt“ ausgezeichnet.

Ehrhardt + Partner
Ehrhardt + Partner ist einer der international führenden Experten für Warehouse-Logistik. 1987 gegründet, hat sich E+P zu einer international tätigen Unternehmensgruppe mit mehr als 250 Mitarbeitern an sechs Standorten entwickelt. Gemeinsam mit den Tochterunternehmen bietet die Ehrhardt + Partner-Gruppe integrierte Gesamtlösungen für die Warehouse-Logistik aus einer Hand. Die Logistiklösungen der E+P-Gruppe umfassen das Lagerführungssystem LFS, den Materialflussrechner LFS.mfc, die Transportation-Management-Lösungen LFS.tms, den Pick Manager LFS.pm zur effizienten, sprachgesteuerten Kommissionierung sowie Datenfunklösungen, Lagerplanung und -consulting, Hosting und Cloud Services, kundenspezifische Individuallösungen und Warehouse-Seminare. Eine fundierte lagertechnische Beratung, umfangreiches Expertenwissen in der Warehouse-Logistik, professionelles Projektmanagement, kurze Projektlaufzeiten, tagesgenaue Inbetriebnahmen sowie ein zuverlässiger Support runden das Leistungsportfolio ab. Die Lösungen von E+P sind gegenwärtig auf fünf Kontinenten erfolgreich im Einsatz. Aktuell finden sich mehr als 700 erfolgreich realisierte Lagerstandorte aller Branchen auf der Referenzliste der Unternehmensgruppe.

Unternehmenskontakt
Marco Ehrhardt
Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG
Alte Römerstraße 3
D-56154 Boppard-Buchholz
Tel.: (+49) 67 42-87 27 0
Fax: (+49) 67 42-87 27 50
E-Mail: presse(at)ehrhardt-partner(dot)com
Internet: www.ehrhardt-partner.com

Pressekontakt
Rebecca Schmortte
additiv pr GmbH & Co. KG
Pressearbeit für Logistik, Stahl, Industriegüter und IT
Herzog-Adolf-Straße 3 • 56410 Montabaur
Tel.: (+49) 26 02-95 09 92 4
Fax: (+49) 26 02-95 09 91 7
E-Mail: rs(at)additiv-pr(dot)de
Internet: www.additiv-pr.de

Quelle: www.logimat-messe.de

 
 
Ihr Unternehmen auf Messekurier.de

Zurück Alle Messe News