Skip to main content
CONTROL

ANZEIGE: Smart inspiziert mit ici:inspect – robuste Fehlererkennung simultan in 2D & 3D

By Mai 16, 2019No Comments

Schnelles, genaues und flexibles Prüfen, von dunklen und glänzenden Materialien, idealerweise simultan in 3D und Farbe – das sind die konkreten Anforderungen der Industrie an automatische optische Inspektionssysteme.

Genau diesen Anforderungen entspricht die vom AIT Austrian Institute of Technology entwickelte Inline Computational Imaging (ici:inspect) Technologie. Simultan werden 2D- und 3D-Informationen der Objekte aufgenommen und in Echtzeit optimiert.Nur eine Kamera generiert Bildsequenzen eines bewegten Objekts. Durch zwei Lichtquellen wird das Prüfobjekt unter verschiedenen Beleuchtungswinkeln aufgenommen. Durch diese Vielzahl an Informationen lassen sich detailgetreue 3D Modelle sowie optimierte 2D Bilder (z.B. all-in-Focus, HDR) berechnen.

Smart kombiniert – Lichtfeld und Photometrie
Die Multizeilenkamera nimmt das Objekt in der Bewegung Zeile für Zeile auf und generiert so Bilder mit verschiedenen Betrachtungs- und Beleuchtungswinkeln. ICI ist somit eine intelligente Kombination aus Lichtfeld und Photometrie und gepaart mit smarten Algorithmen errechnet die ICI-Technologie nicht nur detailgenaue 3D-Rekonstruktionen, sondern auch optimierte 2D Bil-der wie zB. Bilder mit Glanz- oder, Schattenunterdrückung, erhöhtem Dynamikbereich (high dynamic range; HDR) und erhöhtem Tiefenschärfenbereich (all-in-focus). Die rechnerisch optimierten ICI-Farbbilder sind daher kontrastreicher, rauschärmer, schärfer und ermöglichen damit eine bessere und robustere Fehlererkennung. Die 3D-Rekonstruktion kann für glänzende wie matte, texturierte wie untexturierte und auch schwarze Objekte berechnet werden. Das macht Inline Computational Imaging weitgehend unabhängig von den Oberflächeneigenschaften der Prüfobjekte und somit einsetzbar für vielerlei Inspektionsaufgaben in der Industrie.

ici:inspect ist
• einfach – hinsichtlich Installation, Bedienung und Wartung
• flexibel – hinsichtlich Anpassbarkeit an Produkt und Produktionsgeschwindigkeit
• robust – nicht nur gegenüber Schwankungen im Produktionsprozess sondern auch hinsichtlich Produktvarianten mit anderem Erscheinungsbild (matter, glänzender, Farbton, etc.)
• zuverlässig – hinsichtlich der Systemverfügbarkeit
• umfassend – hinsichtlich der Prüfkriterien, gleichzeitig optische Fehlerfreiheit einer Oberfläche und Maßhaltigkeit der Geometrie prüfen (2D & 3D simultan)
• universell – hinsichtlich unterschiedlichster Materialien, egal ob matt, glänzend, hell oder dunkel

www.ait.ac.at