Skip to main content
CERAMITEC

CERAMITEC 2022: ceramitec 2022 zündet Feuerwerk der Innovationen

By Juni 1, 2022Juni 2nd, 2022No Comments
Bild: ceramitec.com

Bild: ceramitec.com

Auf der ceramitec vom 21. bis 24. Juni 2022 bietet die Messe München der Keramikindustrie ein hochkarätiges Rahmenprogramm. Die Innovationen und Vorträge füllen in diesem Jahr erstmals das Programm von zwei Foren. Im Forum der Halle C1 erobert der 3D-Druck neue Felder. Bei der Grobkeramik im Forum der Halle C3 dreht sich alles um Ressourceneffizienz. Am Freitag zeigen Hochschulen Einstiegsmöglichkeiten und Karrierechancen in der Keramikindustrie.

Die Eröffnungsveranstaltung der Messe findet um 10:00 Uhr statt. Danach reihen sich drei Tage lang Fachvorträge, Podiumsdiskussionen und Ausstellerpräsentationen in rund 30 Slots aneinander – plus einem Programm rund um das Thema „Karriere“ am Freitag. 60-Minuten-Sessions erlauben einen schnellen Wechsel zwischen Konferenz und Messe. Zwei Foren rücken die Themen der Konferenz näher an die jeweiligen Ausstellungsbereiche. Die doppelte Forenfläche sichert Hygieneabstände und bietet darüber hinaus Platz für persönlichen Austausch.

Foren voller Innovationen

Im Maschinen- und Anlagenbau für die Ziegelindustrie ist das Thema Während die Feinkeramik mit Additiver Fertigung in neue Felder vorstößt, konzentrieren sich die Innovationen der Grobkeramik auf Ressourceneffizienz. In beiden Bereichen haben Verlage und Verbände das Konferenzprogramm unterstützt. Im Forum der Halle C1 trägt der Göller Verlag jede zweite Session. Zu den weiteren Highlights zählen die Beiträge von Pole Européen, ein Netzwerk mit Sitz in Limoges, als Hub für zukunftsträchtige Innovationen. Bei der Grobkeramik im Forum der Halle C3 ist die ZI Ziegelindustrie mit einer Serie von Sessions aktiv, die das Thema Klimaneutralität aus fünf Perspektiven beleuchtet. Um den Wünschen der internationalen Besucher noch besser gerecht zu werden, finden alle Forenveranstaltungen in englischer Sprache statt und sind für alle Messeteilnehmer zugänglich.

Wissen, was Zukunft hat

In der Additiven Fertigung gibt es zahlreiche Innovationen. Vom experimentellen Ansatz bis zum Industriestandard demonstriert das Konferenzprogramm, wo und wie sich 3D-Druck durchsetzt und rentiert. Am Dienstag und Donnerstag bringt der Göller Verlag mit sechs eigenen Sessions und einer Kooperationsveranstaltung die Messebesucher bei keramischen Komponenten und Systemen auf den neuesten Stand. Dazu bieten die Plattform Ceramic Applications und die Fachzeitschrift cfi ceramic forum internationalen Top-Innovatoren aus Industrie und Wissenschaft eine Bühne. Ins Rampenlicht rücken u. a. die Themen: Der richtige Mix für leistungsstarke Komponenten, effizienter Einsatz von Material und Energie, Industrialisierung über Serienfertigung und 3D-Druck in Einsatzfeldern wie Analytics, Energieerzeugung und Mobilität.

Gewohnte Bahnen verlassen

Sitzenbleiben lohnt sich für Menschen, die Materialien, Prozesse und Anwendungen hinterfragen wollen. AM Ceramics bietet dafür am Mittwoch zwei Sessions hintereinander. Zuerst setzen Industrievertreter im Slot „Time-to-Market Redefined: 3D Printing in Ceramics“ neue Standards für die industrielle Fertigung komplexer Bauteile. Sie zeigen, wie flexibel, individuell und kleinteilig 3D-Druck im Bereich Hochleistungskeramik sein kann. Innovationsnachschub liefert im Anschluss das forschungsstarke Podium „Rewrite the Rules: Inspiring Innovations in Ceramics“. Die Session zeigt neue Technologien und ihr Potenzial für Geometrien und Materialien in neuen Feldern.

Last but not least: Metall

An drei Tagen verabschiedet sich das Forum in der Halle C1 in der letzten Session des Tages mit Informationen rund um die Fertigung von 3D-Teilen aus Metallpulver. Das IAPK der RWTH Aachen bietet Innovationen im Herstellprozess. Eine Session nimmt Bindemittel für perfekte Dichte in den Fokus. Ein anderes simuliert über Digitale Zwillinge, wie sich Betrieb und Wartung in der Additiven Fertigung vereinfachen lassen. Highlight ist die Session „Additive Manufacturing of Tool Materials“. Sie zeigt Messebesuchern neue Ansätze, wie sich Werkstoffe im strahlbasierten 3D-Druck besser verarbeiten lassen.

Grobkeramik im Wettlauf mit der Zeit

In der Ziegel- und Fliesenindustrie beherrscht das Jahr 2050 viele Vorträge. Bis dahin soll die Grobkeramikindustrie klimaneutral produzieren. Das Fachmedium ZI Ziegelindustrie und der VDMA greifen in fast der Hälfte aller Sessions die Herausforderungen der Roadmap und dazu Themen wie Dekarbonisierung teils mit neuen Technologien wie Wasserstoff oder über den effizienteren Einsatz von Material und Energie unter anderem im Tunnelofen auf. Zusätzlich zeigen Sessions der Deutschen Feuerfest Industrie e. V., Institut für Baustoffforschung, Interceram & Keramische Zeitschrift und MMI Asia, wie sich Märkte entwickeln und was State-of-the-Art in Wissenschaft und Anwendung ist.

Freitag ist Karrieretag

Studierende am WesterWaldCampus der Hochschule Koblenz gestalten gemeinsam mit Studierenden der Hochschule Freiberg einen Karrieretag für Nachwuchskräfte. Sie informieren über Studienmöglichkeiten, Karrierepfade und Erwartungen von Arbeitgebern. Zu den drei Sessions organisieren die Studierenden ein 1:1 Match Making an Tischen inmitten einer kleinen Arbeitgeberausstellung.

Aussteller aus aller Welt

Vom Forum in Halle C1 ist der Weg nicht weit zu innovativen Unternehmen der Additiven Fertigung. Zu den Highlights zählen: Rauschert, Lithoz, Alumina, Voxeljet, 3D-Ceram, Robert Bosch GmbH oder WZR. Rund um das Forum in Halle C3 ergänzen Industriegrößen wie Lingl Anlagenbau GmbH, Bongioanni Macchine oder Metalcertima und viele kleinere Produzenten und Anlagenbauer für Grobkeramik.

„Im Konferenzprogramm spiegelt sich internationale Innovationskraft der Keramikindustrie wider. Viele der ausgestellten Technologien, Prozesse und Materialien in zahlreichen neuen Anwendungsfeldern helfen uns bei der größten Aufgabe unserer Zeit, der Bewältigung des Klimawandels,“ unterstreicht Dr. Robert Schönberger, Projektleiter der ceramitec, die Bedeutung der Messe.

Bild & Text: ceramitec.com