Table of Contents Table of Contents
Previous Page  8 / 24 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 24 Next Page
Page Background

8

INTERSOLAR -

PANORAMA

Anzeige

Anzeige

S

AF S.p.A was establis-

hed in 1968 in Mon-

tecchio Maggiore,and

we started out by pro-

ducing dies and equipments.

A few years later, in Grancona,

was found what is still our cur-

rent headquarters on 6000 sq

m, which produces copper tu-

bes , iron and stainless steel

for heating and refrigerati-

on systems. Lately, two more

companies were found: A.m.s.

Spa and Silmav Spa.

Our products are the results of

advanced studies and technolo-

gies, accurate projects and qua-

lified staff. We realize moulds,

special equipments, samplings .

The Product quality is our most

important competitive edge,

this is why we strictly check

every manufacturing process, in

order to minimize the chance of

errors, to assure our customers a

top-quality service at every sta-

ge of the process, from the order

through to delivery.

The Design and prototyping

division

covers an area of about

2,000 sq. m. and is the living ex-

pression of the company’s know-

how.

The facility offers the greatest

added-value service for our cus-

tomers : we project and produce

dies, equipment and samples to

support processing carried out

by the whole Group.

The Copper pipe division

has 6,000 sq m of floor space,

housing the managerial offices,

admin and engineering depart-

ments and the factory floor.

Here we process copper pipes

from coils employing state-of-

the-art technologies that enable

us to meet any customer require-

ment in terms of heating, plum-

bing and cooling components.

The aim of the Heat ex-

changer division

is to give a

boost in terms of innovation and

financial savings, reducing ener-

gy consumption and environ-

mental pollution. This division

houses an area for pipe proces-

sing and another area for heat

exchangers.Continuous requests

from customers for a complete,

reliable product have prompted

us to invest in sheet metal pro-

cessing and coating by building

a new facility in the neighbou-

ring town of Noventa Vicentina

with about 5500 sq m of floor

space, appointed with the latest

generation machinery.

Our partners:

A.M.S. S.p.A.

produces brass

fittings and stainless steel for

the automotive sector, heating

and air conditioning . The use

of mechanical instruments and

innovative precision electronic

equipment as X-ray for raw ma-

terial and 3D optical control,

and the use of advanced compu-

ter systems all over the system

management and production,

brought the company to achieve

high quality standards that will

meet the needs of our costumers.

SILMAV S.p.A.

is a company

founded in 1991 to enhance pro-

duction of the main company in

a few years and become an inde-

pendent production company de-

dicated to the heating industry.

It covers a total area of 12000

square meters including 6000

reserved for the production of

copper pipes. Silmav produces

copper tube that require special

galvanic treatments by taking

advantage from a specific pro-

cess which reduces production

time and raises the quality of

the product.

Please find us at:

www.saf-spa.com www.silmav.it www.ams-spa.it

Hall A2, Stand 617

SAF S.p.A. at Intersolar Europe 2016

HIGECO S.R.L., BOOTH B3.176

A

t the forthcoming

Intersolar

2016,

Higeco will present

the GWC Solar Ad-

vanced, a monitoring sys-

tem designed for any kind of

photovoltaic plant over 1 MW.

Powerful, accurate, reliable.

The GWC Solar, designed and

created by Higeco, combines

technology and industry ex-

perience to produce a versatile,

modular and advanced monitor-

ing instrument for large instal-

lations and photovoltaic power

plants. The system combines

our industrial-grade datalogger

and the powerful software plug-

in Solar-Advanced. GWC data-

logger communicate via RS485

port with any kind of electronic

device, while the plug-in elab-

orates and forwards it to our

web portal or to a third party

one. Furthermore, the Solar-Ad-

vanced plug-in automatically

calculate the Performance Ratio

and compare the real-time pro-

duction to the expected one. A

complete and advanced alarm

management system is also in-

tegrated in the software.

Higeco also provide cutting

edge, web based cloud portal.

With it the user will be able to

create scalable systems inter-

facing directly all his different

installations. The system is

vendor independent, it means

that different manufacturers of

inverters and other devices can

coexists on the same cloud ap-

plication. Higeco solutions are

“open-developed” and thanks

to the restful API, our cus-

tomers can integrate their own

business intelligence on our

systems.

TEXT & BILD: SOLAR PROMOTION GMBH

KIEHNLESTRASSE 16, 75172 PFORZHEIM

D

ie französische Regie-

rung will den Anteil

der erneuerbaren Ener-

gien bis 2040 verdop-

peln – und durch Ausschreibun-

gen und Direktvermarktung von

Solarstrom eines der größten

Energieprojekte Europas auf den

Weg bringen.

Deshalb widmet die Interso-

lar Europe, die weltweit führende

Fachmesse für die Solarwirtschaft

und ihre Partner, zusammen mit

dem deutsch-französischen Büro

für erneuerbare Energien (DFBFEE)

dem Thema eine gesonderte Veran-

staltung auf der Messe. Am 23. Juni

2016 diskutieren die Referenten im

Rahmen des Innovations- und An-

wenderforums die Zukunft des fran-

zösischen Marktes. Ergänzend dazu

findet am Vormittag ein Workshop

des französischen Forschungsinsti-

tutes INES statt.

Der französische Energiemarkt

macht sich für die Wende bereit:

Die französische Regierung will die

Photovoltaikleistung (PV-Leistung)

ausbauen und gleichzeitig den An-

teil an Atomstrom reduzieren. Bis-

her lag Frankreich mit knapp 1GWp

(Gigawatt Peak) Zubau pro Jahr und

einer kumulierten Nennleistung

von etwas über 5GWp im Mittelfeld

der europäischen PV-Märkte. Dabei

sind die Rahmenbedingungen dort

ideal: Die hohe Globalstrahlung

im Süden des Landes und eine Be-

völkerungsdichte, die nur halb so

hoch ist wie in Deutschland, schaf-

fen ideale Voraussetzungen für die

Nutzung von Solarenergie.

Die französische Regierung hat

das Potential erkannt und plant,

den Anteil der erneuerbaren Ener-

gien bis 2040 auf mehr als 32 Pro-

zent zu verdoppeln. Eine wesent-

liche Säule: Sonnenenergie. Die

französische Energieministerin Sé-

golène Royal erwartet im Jahr 2016

ein Photovoltaik-Ausschreibungs-

volumen von 800 Megawatt (MW),

das im Jahr 2017 und den beiden

Folgejahren auf 1.450 MW anstei-

gen soll. Die Planung bis zum Jahr

2023 sieht eine installierte Photo-

voltaik- und Windleistung zwischen

36 und 43 GW vor. Die Intersolar

Europe widmet der Entwicklung des

PV-Marktes in Frankreich einen be-

sonderen Schwerpunkt.

Wie Deutschland will auch Frank-

reich ein Direktvermarktungssystem

einführen. Welche Impulse das für

den deutschen und französischen

Photovoltaikmarkt bringt, erörtern

zwei Veranstaltungen im Rahmen

des Innovations- und Anwender-

forums auf der Intersolar Europe

2016, die vom 22. bis 24. Juni 2016

auf der Messe München stattfindet.

Rund 40 Firmen aus Frankreich wer-

den sich zudem auf der Messe und

der parallel stattfindenden ees Eu-

rope, Europas größter Fachmesse für

Batterien und Energiespeichersyste-

me, einzeln und auf Gemeinschafts-

ständen präsentieren.

Diskussions- und Vortragsrunde:

Impulse für den Solarmarkt

Zu den Themen Ausschreibungen

und Direktvermarktung veranstaltet

das deutsch-französische Büro für

erneuerbare Energien (DFBEE) am

23. Juni 2016 in Halle A2 eine Dis-

kussions- und Vortragsrunde unter

der Leitung von Sven Rösner, dem

stellvertretenden Geschäftsführer

des DFBEE. Unter dem Titel „Aus-

schreibungen und Direktvermark-

tung: Welche Impulse gibt es für

den französischen und den deut-

schen Solarmarkt?“ diskutieren die

Referenten, wie sich mit Prognose-

werkzeugen die Direktvermarktung

optimieren lässt. Außerdem stellen

sie die neuen Fördermechanismen

Frankreichs für die Photovoltaik

vor und berichten von Chancen

und Herausforderungen der Direkt-

vermarktung von Solarstrom. Eine

Auswertung der Pilotausschrei-

bungsrunden und Empfehlungen für

das künftige Ausschreibungsdesign

finden im Anschluss statt. Bei einer

abschließenden Diskussionsrunde

erörtern die Teilnehmer die Frage,

wie sich die Ausschreibungen auf

die PV-Märkte in Deutschland und

Frankreich auswirken. „Nach einem

Dornröschenschlaf während der

vergangenen fünf Jahre entwickelt

der französische Photovoltaikmarkt

momentan wieder eine interessan-

te Dynamik. Einige wegweisende

Projekte und Ausschreibungsrun-

den, sowie die aktuelle Debatte

über die Ausbaukorridore schaffen

eine gewisse Aufbruchsstimmung.

Frankreich dürfte in den kommen-

den Jahren zu den führenden PV-

Märkten Europas aufschließen.

Auch ausländische Unternehmen

lassen sich deshalb wieder ver-

mehrt in Frankreich nieder, was

diesen Optimismus zu bestätigen

scheint“, erklärt Sven Rösner den

Hintergrund der Vortragsreihe. Dol-

metscher werden die Veranstaltung

auf Deutsch und Französisch über-

setzen. Darüber hinaus wird Sven

Rösner im Rahmen der Session

„Global PV Markets: Europe – Lea-

ding the future transformation?“

auf der Intersolar Europe Confe-

rence am 21. Juni 2016 den Vor-

trag „Solar PV in France – Status

Quo and Outlook“ präsentieren.

Workshop:

Innovationen aus Frankreich

Parallel dazu veranstaltet das

französische Forschungsinstitut In-

stitut National De L’Energie Solaire

(INES) am Donnerstagvormittag ei-

nen Workshop in Raum B 13 in der

Halle B1 der Messe. Er gibt einen

Einblick, wie Technologien, Module

und Systeme der Photovoltaik für

die Stromversorgung von Gebäuden

und für eine zeitgemäße Mobilität

effektiv genutzt werden können.

Wie man die Kosten für Photovol-

taikanlagen senkt und dabei die

Leistungen des Systems sowie den

Nutzen für den Endkunden erhöht,

das stellen französische Firmen im

Workshop anhand ihrer Innovatio-

nen vor.

Schwerpunkt Frankreich auf der Intersolar Europe

Der französische Energiemarkt macht sich für die Wende bereit